Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 11 Minuten

ROUNDUP: Kraftwerk Jänschwalde soll bis 2028 abgeschaltet werden

BERLIN (dpa-AFX) - Das Braunkohlekraftwerk Jänschwalde in Brandenburg soll bis Ende 2028 vom Netz gehen. Das teilte die Bundesregierung am Donnerstag in Berlin mit. Zuvor hatten sich der Bund und die vier Länder mit Kohle-Regionen auf den Zeitplan der Abschaltung geeinigt. Das Kraftwerk Jänschwalde ist nach Angaben des Betreibers Leag derzeit das drittgrößte Kraftwerk Deutschlands, wenn die Blöcke in der Sicherheitsbereitschaft eingerechnet werden. Diese Blöcke sollen bereitstehen, wenn die Stromproduktion etwa bei extremen Witterungsbedingungen nicht ausreicht, um den Verbrauch zu decken.