Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 7 Minuten
  • DAX

    16.209,76
    +43,31 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.377,80
    +7,27 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    35.430,42
    +13,44 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.064,60
    -2,50 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0954
    -0,0020 (-0,19%)
     
  • Bitcoin EUR

    34.429,15
    -386,27 (-1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    779,29
    -6,21 (-0,79%)
     
  • Öl (Brent)

    78,47
    +0,61 (+0,78%)
     
  • MDAX

    26.328,44
    +14,46 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    3.202,56
    +10,40 (+0,33%)
     
  • SDAX

    13.209,06
    -20,20 (-0,15%)
     
  • Nikkei 225

    33.486,89
    +165,67 (+0,50%)
     
  • FTSE 100

    7.430,82
    +7,36 (+0,10%)
     
  • CAC 40

    7.284,16
    +16,52 (+0,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.258,49
    -23,27 (-0,16%)
     

ROUNDUP: Israel dementiert Krise in Beziehungen zu Bahrain wegen Gaza-Kriegs

TEL AVIV (dpa-AFX) -Israel hat am Donnerstag Berichte über eine Abberufung seines Botschafters in Bahrain sowie des bahrainischen Botschafters in Israel zurückgewiesen. Ein Sprecher des Außenministeriums in Jerusalem teilte mit, es gebe "keine Mitteilung oder Entscheidung der Regierung in Bahrain und der israelischen Regierung, die Botschafter der Länder abzuberufen". Die Beziehungen beider Länder seien stabil. Das Außenministerium in Bahrain äußerte sich zunächst nicht.

Das bahrainische Parlament hatte zuvor mitgeteilt, der Golfstaat habe seinen Botschafter abberufen. Der israelische Botschafter habe das Königreich verlassen. Alle Wirtschaftsbeziehungen mit Israel würden demnach eingestellt. Bahrain bekräftigte seine "feste Unterstützung für die palästinensische Sache", hieß es.

2020 hatten Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) als erste Golfstaaten ein Abkommen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel unterzeichnet. Die Annäherung richtete sich vor allem gegen den schiitischen Iran, den auch die Emirate als Gefahr betrachten. Bis dahin unterhielten von den arabischen Staaten nur die Nachbarländer Ägypten und Jordanien diplomatische Beziehungen zu Israel.

Erst im September hatte der israelische Außenminister Eli Cohen die israelische Botschaft an ihrem neuen, dauerhaften Standort in der bahrainischen Hauptstadt Manama eröffnet.

Am Mittwoch hatte Jordanien bereits beschlossen, wegen der heftigen israelischen Angriffe im Gazastreifen seinen Botschafter in Israel abzuziehen. Bolivien brach die diplomatischen Beziehungen mit Israel ab. Israel reagierte mit den Angriffen auf Massaker an Zivilisten, die Hamas-Terroristen am 7. Oktober im Grenzgebiet angerichtet hatten.