Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 49 Minuten
  • Nikkei 225

    30.500,05
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    33.970,47
    -614,41 (-1,78%)
     
  • BTC-EUR

    36.275,40
    -4.229,56 (-10,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.056,44
    -77,94 (-6,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.713,90
    -330,06 (-2,19%)
     
  • S&P 500

    4.357,73
    -75,26 (-1,70%)
     

Razzia im Finanzministerium dämpft Siegeslaune: Wahl-Countdown

·Lesedauer: 2 Min.

Noch 16 Tage bis zur Bundestagswahl

(Bloomberg) -- Die Optik ist nicht so toll. Staatsanwälte aus Osnabrück, die dem Verdacht nachgehen, ob Geldwäschejäger des Zolls Ermittlungen verpfuscht haben tauchten Donnerstagmorgen mit “ein paar Fragen” in Olaf Scholz’ Ministerium in Berlin auf.

“Die hätte man schriftlich schicken können; nun sind sie auf andere Weise gestellt worden. Das mag jeder für sich selbst beurteilen”, sagte ein sichtlich verärgerter Scholz gegenüber der ARD, während seine Mitarbeiter sich beeilten zu versichern, dass keine Ministeriumsbeamten unter Verdacht stünden. Ob das seinen Umfragevorsprung gefährdet, bleibt abzuwarten.

Pflichtlektüre:

Wie eine Scholz-Regierung Deutschland und Europa verändern könnte

In den Medien:

Feind, Erzfeind, Parteifreund: Markus Söders CSU-Generalsekretär Markus Blume teilt Armin Laschet via Spiegel mit, sein Parteichef wäre die bessere Wahl als Unions-Kanzlerkandidat gewesenSöder versuchte die Bemerkung abzumildern, indem er dem Handelsblatt sagte, dass die CSU mehr Schilder mit Laschets Konterfei aufgehängt habe als andere Bundesländer. Er sei sicher, die CDU/CSU könne das Ruder noch herumreißenCDU-Generalsekretär Paul Ziemiak übte sich währenddessen nicht im Leisetreten: im Interview mit T-Online warnte er, Scholz werde als Kanzler die Europäische Union mit “deutschem Geld” fluten und den Block auseinandersprengen. Carsten Schneider, der parlamentarische Geschäftsführer der SPD im Bundestag, befand ebenfalls bei T-Online, Ziemiak sei “von Panik getrieben”Laschet wurde im ZDF-“Klartext” wieder einmal mit seinem als deplatziert wahrgenommenen Kichern während des Hochwassers im Sommer konfrontiert. “Das ärgert mich. Das war dämlich, aber ich kann es ja nicht ungeschehen machen”, sagte er. “Es war ein Fehler, ist ja klar”

Heute auf der Agenda:

Scholz pausiert seinen Wahlkampf und trifft seine EU-Finanzministerkollegen in SlowenienLaschet verkündet die CDU/CSU-Sicherheitsagenda in der Parteizentrale in Berlin. Außerdem bereitet er sich für einen Auftritt am Samstag auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg vor, wo ihn wohl ein kühler Empfang erwarten dürfteAnnalena Baerbock von den Grünen hat einen Wahlkampfstopp im brandenburgischen TeltowMerkel wird beim Gerätehersteller Knauer in Berlin erscheinen.

Umfragen:

SPD hält fünf Punkte Vorsprung vor Union in YouGov-Umfrage SPD führt mit 2 Punkten vor Union in Allensbach-Umfrage für FAZUnion vor Bundestagswahl in Forsa-Umfrage erstmals unter 20%

Märkte, Analysen und Meinungen:

Der DAX holte am Donnerstag frühe Verluste auf und schloss 0,1% höher, nachdem EZB-Präsidentin Christine Lagarde sagte, das Pandemie-Anleihekaufprogramm werde im vierten Quartal verlangsamt. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen fiel von einem fast zweimonatigen Hoch, und der Euro stieg leicht gegen den DollarGrüne Aktien als wahrscheinliche Gewinner der deutschen Wahl: GrafikDienstleistungen werden wohl das Wachstum im dritten Quartal ankurbeln

Überschrift des Artikels im Original:Raid on Scholz’s Ministry Darkens Buoyant Mood: German Election

More stories like this are available on bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.