Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 3 Minuten
  • Nikkei 225

    28.245,82
    -389,39 (-1,36%)
     
  • Dow Jones 30

    30.303,17
    -633,83 (-2,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.133,73
    -331,31 (-1,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    636,68
    +6,98 (+1,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.270,60
    -355,47 (-2,61%)
     
  • S&P 500

    3.750,77
    -98,85 (-2,57%)
     

Rückholaktion: Baltenstaaten organisieren Sonderflug aus London

·Lesedauer: 1 Min.

RIGA (dpa-AFX) - Estland, Lettland und Litauen wollen einige ihrer Bürger zurückholen, die wegen Sorgen vor einer Coronavirus-Mutante in Großbritannien festsitzen. Die Außenminister der drei Nachbarländer verständigten sich am Freitag auf eine Rückholung nach Weihnachten. Demnach soll am 28. Dezember ein gemeinsamer Sonderflug von London nach Riga für Menschen organisiert werden, die aus sozialen, humanitären oder rechtlichen Gründen sofort in ihre Heimat zurückkehren müssen. Dies soll nach Angaben der Regierungen von den Botschaften der drei Länder in Großbritannien koordiniert werden.

In Großbritannien war eine Variante des Coronavirus aufgetaucht, die möglicherweise deutlich ansteckender als die Standardform ist. Die meisten EU-Staaten hatten darauf vorübergehend den Verkehr mit Großbritannien eingeschränkt. Auch die baltischen Staaten setzten den Flugverkehr mit dem Inselstaat bis zum Jahresende aus.