Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 40 Minuten

Quarantäne-Krise: Diese Promi-Posts bringen Sie zum Lachen

Alice Tielich
Freie Autorin

Die Isolation im “Home Sweet Home” treibt viele Menschen derzeit in den Wahnsinn. Dank des Internets geht uns zumindest nicht der Stoff aus, um in all der Tristesse auch mal herzhaft zu lachen.

Auch Ellen DeGeneres sorgt für Lacher in der Krise (Bild: Getty Images)

Die Coronakrise hat schon in mehreren Ländern und auch in Deutschland zu teils massiven Ausgangsbeschränkungen geführt. Wie lange diese Maßnahmen aufrecht erhalten werden müssen, ist noch nicht abzusehen.

Was viele aber schon nach wenigen Tagen auferlegter Isolation merken: Das kann ganz schön an die Nerven gehen. Nicht nur der “Normalbürger” kommt da auf sonderbare Ideen – auch Promis müssen sich nun anderweitig die Zeit vertreiben. Zu lachen gibt es glücklicherweise aber immer noch genug, wie folgende Posts beweisen.

Coronakrise: Diese Stars richten sich mit Appell an ihre Fans

Dame Judi Dench hat direkt den besten Rat parat:

Lacht einfach weiter. Das ist alles, was wir tun können.

Ihre fragwürdige Kopfbedeckung lässt vermuten, dass die Isolation auch an ihr nicht spurlos vorüber gegangen ist.

Arnold Schwarzenegger begeistert seine Fans mit besonderen Settings für seine Ansprachen. Ob ganz entspannt mit Zigarre aus dem Whirlpool ...

Bleibt zu Hause. Ja, auch ihr, Springbreaker.

... oder aber gemeinsam mit seinen Haustieren verbreitet er wichtige Lektionen:

Ich weiß, es ist nicht leicht, zu Hause zu sein, aber wir müssen uns alle vertragen. Also seid wie Lulu, nicht wie Cherry. Nutzt diese Zeit, um Freundlichkeit zu verbreiten, erkundigt euch nach eurer Familie und euren Freunden, und natürlich: Nicht beißen!

Während Talk-Ikone Ellen DeGeneres vor ganz anderen Problemen steht, nämlich einem 4000-teiligen Puzzle. Spoiler: Sie schafft es nicht. Der Tisch ist einfach zu klein.

Sie nennen mich nicht ohne Grund Ellen “Nicht Blöd” DeGeneres.

Nicht so schlimm. Dafür hat sie immer die schönsten Fundstücke aus dem Internet parat, die jedem ein Lächeln aufs Gesicht zaubern dürften:

Es ist Woche 1 der Quarantäne und es geschehen bereits seltsame Dinge.

Und ihr Kollege Jimmy Fallon scheitert schon beim Aufstellen eines Zeltes im Garten.

Dieser Versuch ging leider schief

Andere kreative Versuche, die Isolation erträglicher zu machen, kamen bei vielen Usern nicht besonders gut an, wie beispielsweise das Video von Schauspielerin Gal Gadot, die mit anderen prominenten Unterstützern “Imagine” von John Lennon sang.

So empfanden viele User auf Twitter die Aktion als völlig daneben:

Jeder Star, der meint, so wäre uns geholfen, hat 24 Stunden, um mir 1000 Dollar zu überweisen oder ich suche ihn höchstpersönlich auf, um ihn anzuhusten.

Am meisten dürften sich die Hörer wohl über die Textzeile “Imagine no possessions” (zu deutsch: “Stell dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr”) ärgern, wenn diese von millionenschweren Promis vorgetragen wird, welche die Isolation in luxuriösen Villen “absitzen” müssen.

Dann halten wir es doch lieber wie “Panik-Captain” Udo Lindenberg: Jetzt zusammenhalten. Und: Keine Panik!

VIDEO: Sergio Ramos nutzt die Quarantäne um sich fit zu machen