Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.565,61
    -291,05 (-0,46%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.483,85
    +15,75 (+1,07%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Ein portugiesisches Familienunternehmen baut von der Natur inspirierte Tiny Houses

Ein Tiny House von Madeiguincho. - Copyright: João Carranca/Madeiguincho
Ein Tiny House von Madeiguincho. - Copyright: João Carranca/Madeiguincho

Das Handwerk liegt Gonçalo Marrote in den Adern. Sein Vater war Tischler, ebenso wie sein Vater vor ihm. Im Jahr 1990 gründeten die Marrotes Madeiguincho, ein portugiesisches Familienunternehmen, das sich auf die Herstellung von Möbeln spezialisiert hat.

Auf der Grundlage seiner architektonischen Ausbildung und inspiriert von seinen Reisen nach Berlin, New York, Indien und Nepal lenkte Marrote das Unternehmen im Jahr 2016 in eine neue Richtung: in die der Tiny Houses.

"Einige Leute würden sagen: 'Warum solltest du etwas verändern, das bereits gut ist?', aber ich wollte etwas machen, das mit meinem Studium und meiner Liebe zu Tiny Houses zu tun hat", sagte Marrote gegenüber Business Insider. "Ich habe eines gebaut, die Leute mochten es, und dann habe ich zwei gebaut, und das Unternehmen begann zu wachsen."

WERBUNG

Bislang hat das Unternehmen 25 Tiny Houses gebaut, deren Preise bei 55.000 Euro beginnen. Die Häuser sind unterschiedlich groß und reichen von zehn Quadratmetern über 12,5 Quadratmeter bis zu 17,5 Quadratmetern.

Marrote, der die Natur sehr schätzt, entwirft jedes einzelne Haus so, dass es sich wie eine Erweiterung der natürlichen Umgebung anfühlt - keins ist wie das andere.

"Etwa 90 Prozent unserer Produkte bestehen aus Holz", sagt er. "Die Tiny Houses sind so konzipiert, dass man sich eins mit der Natur fühlt."

2019 begann Madeiguincho, das die Tiny Houses in Portugal in Zusammenarbeit mit lokalen Bauunternehmern und Architekten baut, mit dem Versand in die USA. Das erste Haus landete in einem Hinterhof in Queens, New York, wo es als Airbnb-Objekt genutzt wird.

Werft einen Blick in einige der Tiny Houses von Madeiguincho.

Tiny Houses in der Natur

A carpenter working in the Madeiguincho workshop.
A carpenter working in the Madeiguincho workshop.

Courtesy Madeiguincho

Wenn ein Haus von Madeiguincho gekauft wird, wird es vor Ort in der Werkstatt in Portugal vorgebaut.

Für die USA bestimmte Häuser werden in Portugal vormontiert, bevor sie in Containern zu ihrem endgültigen Bestimmungsort transportiert werden. Sobald sie in den USA ankommen, werden sie vor Ort zusammengebaut. Der gesamte Prozess, von der Transaktion bis zur Auslieferung, dauert laut Marrote in der Regel etwa zehn Monate.

Ab Anfang 2025 will das Unternehmen den Bauprozess aufteilen, wobei die Hälfte der Arbeiten in Portugal und die andere Hälfte in den USA durchgeführt werden soll.

The Abano tiny home designed by Madeiguincho.
The Abano tiny home designed by Madeiguincho.

João Carranca/Madeiguincho

Die kleinen Häuser von Madeiguincho sind umweltfreundlich und verwenden nachhaltige Bauweisen.

Einige der Tiny Houses von Madeiguincho nutzen Brunnenwassersysteme und Strom von benachbarten Grundstücken, während andere so konzipiert sind, dass sie unabhängig von herkömmlichen Versorgungssystemen funktionieren.

Diese Häuser funktionieren im Grunde genommen netzunabhängig, ohne Anschluss an das öffentliche Strom- oder Wassernetz. Stattdessen verlassen sich die Bewohner auf nachhaltige Methoden wie Regenwassersammlung und Solar- oder Batteriestrom.

„Es ist fast wie ein Organismus, der keine Hilfe zum Leben braucht“, sagt Marrote.

A skylight in a Madeiguincho tiny home.
A skylight in a Madeiguincho tiny home.

João Carranca/Madeiguincho

Madeiguincho bietet keine vordefinierten Modelle an, aus denen die Kunden auswählen können.

Jedes Haus wird nach Maß gefertigt und auf die individuellen Bedürfnisse und Vorlieben des Kunden zugeschnitten.

Marrote sagte, dass einige Kunden Funktionen wie Saunen, Oberlichter oder Fenstertüren – Fenster, die sich wie eine Tür öffnen lassen – in ihre Häuser eingebaut haben.

„Die Kunden sagen uns einfach, was sie sich wünschen, und wir können dann unserer Kreativität freien Lauf lassen“, sagte er.

Madeiguincho's Baleia tiny house.
Madeiguincho's Baleia tiny house.

João Carranca/Madeiguincho

Jedes Tiny House ist einzigartig und nur in einer von drei Größen erhältlich.

Jedes Haus verfügt über ein Bad, einen Schlafbereich und eine Küche, einige bieten zusätzliche Funktionen wie zwei Schlafbereiche, ein Wohnzimmer oder sogar einen Schreibtisch.

Alle Häuser sind mobil, auf Anhängern mit Rädern für den einfachen Transport.

The first home Madeiguincho shipped to the US being transported.
The first home Madeiguincho shipped to the US being transported.

Madeiguincho

Das erste für US-Käufer gekaufte Tiny Home wurde nach Queens, New York, geschickt.

Das Paar, das das winzige Haus kaufte, zahlte 80.000 Euro. Es wurde in einem Container in die USA transportiert und kam nach ein paar Monaten an.

Es war das erste und bisher einzige Haus, das in die USA geliefert wurde, aber Marrote sagte, dass das Unternehmen an verschiedenen Designs für Kunden in den USA arbeitet.

The Ursa tiny home by Madeiguincho.
The Ursa tiny home by Madeiguincho.

João Carranca/Madeiguincho

Dieses kleine Haus namens Ursa wurde für einen Kunden in Sintra, Portugal, gebaut. (Alle Häuser von Madeiguincho sind nach portugiesischen Stränden benannt).

Das Haus ist sieben mal zweieinhalb Meter groß und kostete ohne Lieferkosten 70.000 Euro.

Es verfügt über einen Schlafbereich, einen langen Schreibtisch, der sowohl als Ess- als auch als Arbeitsbereich dient, einen Waschraum und einen kompakten Küchenbereich mit Spüle, Herd, Minikühlschrank und Regalen.

A sideview of the Ursa tiny home.
A sideview of the Ursa tiny home.

João Carranca/Madeiguincho

Der Ursa verfügt außerdem über Sonnenkollektoren, ein hufeisenförmiges Fenster und eine angebaute Veranda.

Das Fenster lässt viel natürliches Licht herein, so dass man sowohl den nächtlichen Sternenhimmel als auch den morgendlichen Sonnenaufgang genießen kann.

The Meco tinyhouse by Madeiguincho
The Meco tinyhouse by Madeiguincho

João Carranca/Madeiguincho

Der Meco hat Ähnlichkeit mit einem Baumhaus.

Das sieben mal zweieinhalb Meter große Haus hat einen Preis von 70.000 Euro.

Es wurde mit Blick auf ein Paar und seine Kinder entworfen und dient sowohl als komfortabler Arbeitsbereich als auch als spielerischer Rückzugsort.

Das winzige Haus verfügt über zwei Schlafzimmer – eines davon mit einem Kleiderschrank -, einen Waschraum und eine Küche mit einer großzügigen Arbeitsfläche, die auch als Schreibtisch dient.

The bedroom of the Meco.
The bedroom of the Meco.

João Carranca/Madeiguincho

Es ist zwar kompakt, bietet aber zwei Schlafplätze, davon einen auf dem Dachboden.

Das oben abgebildete Schlafzimmer im Erdgeschoss bietet großzügigen Stauraum und verfügt über einen holzbefeuerten Kamin, der seine Bewohner warm hält.

The interior of the Vigia tiny home.
The interior of the Vigia tiny home.

João Carranca/Madeiguincho

Das kleine Haus Vigia hat auch ein Schlafzimmer im Loft-Stil.

Durch die strategische Anordnung des Schlafzimmers über dem Badezimmer kann das winzige Haus seinen Grundriss optimal nutzen.

Außerdem zeigt die Küche eine clevere Raumnutzung, indem sie eine gemütliche Ecke und einen Sitzbereich anstelle eines traditionellen Esstisches enthält.

Der Preis für das winzige Haus liegt bei 70.000 Euro.

The Vigia's bathroom.
The Vigia's bathroom.

João Carranca/Madeiguincho

Das Badezimmer von Vigia ist aus lokalem Holz gefertigt und mit mattschwarzen Armaturen ausgestattet.

Marrote ist bestrebt, den ökologischen Fußabdruck von Madeiguincho zu minimieren. Das Unternehmen setzt bei jedem Projekt auf die Verwendung natürlicher Materialien und nutzt die Ressourcen der Umgebung.

„Wir verwenden hauptsächlich europäisches Holz“, sagt Marrote. „Aber wir arbeiten gerne mit Holz, das aus der Nähe des Ortes stammt, an dem wir bauen.

The Adraga with its doors opened.
The Adraga with its doors opened.

João Carranca/Madeiguincho

Das Adraga, ein zweistöckiges Haus, hat Flügeltüren, die viel Licht hereinlassen und eine warme und einladende Atmosphäre schaffen.

Das Design verbindet Innen- und Außenbereiche und harmoniert so mit der natürlichen Umgebung – und maximiert das Raumgefühl in dem 17,5 Quadratmeter großen Haus.

The interior of  the Adraga tiny home.
The interior of the Adraga tiny home.

João Carranca/Madeiguincho

Das 70.000 Euro teure Tiny House wurde nach den Wünschen eines Rentnerehepaars maßgeschneidert.

Das 17,5 Quadratmeter große Häuschen verfügt über ein Schlafzimmer, ein Badezimmer und eine kleine Küche.

Anstelle eines zweiten Schlafzimmers bietet das Haus einen Wohnbereich mit einem kleinen Tisch.

Marrote sagte, das Paar habe sich für diese Aufteilung entschieden, weil es einen bequemen Bereich zum Essen und für die Bewirtung von Gästen haben wollte.

A rendering of the Moura boathouse designed by MadeiGuincho.
A rendering of the Moura boathouse designed by MadeiGuincho.

João Carranca/Madeiguincho

Dieses winzige Boot, das den Spitznamen Moura trägt, ist noch ein Prototyp und wurde noch nicht gebaut.

Obwohl das Moura Ähnlichkeiten mit anderen Madeiguincho-Tiny Homes aufweist, hebt es sich als einziges Modell ab, das auf einer schwimmenden Plattform platziert werden kann.

Das Bootshaus wurde mit Blick auf See- und Flussliebhaber entwickelt und verbindet die Kunstfertigkeit eines maßgefertigten Hauses mit dem Reiz des Lebens am Wasser.

Das winzige Haus ist fünf mal zweieinhalb Meter groß und kostet 70.000 Euro. Es befindet sich noch im Prototypenstadium und wurde noch nicht gebaut.

Lest den Originalartikel auf Englisch hier.