Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    18.739,20
    -8,98 (-0,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.036,83
    -6,19 (-0,12%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.412,50
    -8,20 (-0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0913
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.575,96
    +2.369,31 (+4,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.304,74
    +35,79 (+2,82%)
     
  • Öl (Brent)

    82,39
    +0,18 (+0,22%)
     
  • MDAX

    25.853,24
    -50,98 (-0,20%)
     
  • TecDAX

    3.416,62
    +7,69 (+0,23%)
     
  • SDAX

    14.645,03
    -39,93 (-0,27%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.248,91
    -4,00 (-0,05%)
     
  • CAC 40

    7.710,97
    -13,35 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Pogust Goodhead und Gramercy Funds Management LLC kündigen eine Investitionspartnerschaft über 552,5 Millionen $ an

LONDON & GREENWICH, Connecticut., October 01, 2023--(BUSINESS WIRE)--Pogust Goodhead, eine weltweit tätige Anwaltskanzlei, und Gramercy Funds Management LLC („Gramercy") gaben heute das Zustandekommen einer Investitionspartnerschaft in Höhe von 552,5 Millionen $ in Form eines besicherten Darlehens von Gramercy an Pogust Goodhead bekannt. Dieses Darlehen ist das bislang größte derartige Darlehen an eine britische Anwaltskanzlei.

Die Darlehenstransaktion stärkt die Finanzkraft der Kanzlei und stellt sicher, dass Pogust Goodhead über die nötigen Mittel für die Fortsetzung seiner Prozesse auf der ganzen Welt und im Namen der Umweltopfer von Unternehmensriesen wie: BHP Group (BHP.AX), BMW (BMWG.DE), Fiat Chrysler (STLAM.MI), Ford (F), Honda (7267.T), Hyundai (005380.KS), Jaguar/Land Rover (JLR), Mazda (7261.T), Mercedes-Benz (MBGn.DE), Peugeot/Citroen (PEUG.PA), Renault Nissan (RENA.PA), Toyota (7203.T), Vauxhall (STLAM.MI), Volkswagen AG (VOWG.DE) und Volvo AB (VOLVb.ST).

Mit den Darlehensmitteln wird die bislang bedeutendste Klage gegen zwei der größten Bergbauunternehmen der Welt – die BHP Group (BHP.AX) und Vale (VALE3.SA) – wegen ihrer Beteiligung an der Mariana-Staudammkatastrophe in Brasilien finanziert. Pogust Goodhead vertritt über 720.000 Opfer der schlimmsten Umweltkatastrophe, die es je in Brasilien gab und der Prozesstermin ist für Oktober 2024 in London angesetzt. Mit dem Darlehensbetrag wird Pogust Goodhead auch den Rechtsstreit gegen 14 große Automobilhersteller wegen des Dieselgate-Skandals im Namen von rund einer Million britischer Verbraucher unterstützen.

Tom Goodhead, Global Managing Partner und CEO von Pogust Goodhead, sagte:

„Wir sind sehr erfreut über diese umfangreiche Investition, die unser Geschäft transformieren wird und uns die finanzielle Kraft gibt, im Namen von Millionen von Menschen gegen einige der weltgrößten Unternehmen vorzugehen. Dieser Meilenstein zeigt, dass globale Investoren großes Vertrauen in den Erfolg unserer Fälle haben. Mit dieser Investition können wir nicht nur sicherstellen, unsere laufenden Fälle zum Abschluss zu bringen, sondern wir zeigen den größten Unternehmen der Welt, dass wir über die finanziellen Mittel verfügen, um sie für ihr Fehlverhalten zur Rechenschaft zu ziehen.

WERBUNG

Wir gehen gegen einige der größten Unternehmen der Welt vor. Diese Unternehmen haben Zugang zu unbegrenzten Ressourcen, um gegen diese Klagen vorzugehen. Mit dieser Vereinbarung schaffen wir gleiche Wettbewerbsbedingungen und können ihnen auf Augenhöhe entgegentreten.

Wir versuchen nicht, diese Unternehmen zu zerstören. Wir verklagen sie wegen unternehmerischen Fehlverhaltens, wettbewerbswidrigen Handlungen, Geschäftsschädigung und Umweltvergehen. Die von uns übernommenen Fälle werden die Messlatte dafür setzen, wie ernst wir es als globale Gesellschaft damit meinen, dafür zu sorgen, dass große Unternehmen zur Rechenschaft gezogen werden und ihren Verpflichtungen und ihrer Verantwortung gegenüber den Gemeinschaften, in denen sie tätig sind, nachkommen."

Harris Pogust, Chairman von Pogust Goodhead, sagte:

„Unsere Mission besteht darin, die Rechte derjenigen zu verteidigen, denen von einigen der größten multinationalen Unternehmen der Welt Unrecht zugefügt wurde. Allein in den vergangenen zwei Jahren konnten wir historische Vergleiche durch unser Vorgehen gegen British Airways und Volkswagen erzielen. Aktuell vertreten wir über eine Million Einzelpersonen im Rahmen des Dieselgate-Skandals. Außerdem führen wir die größte Massenklage in der englischen Geschichte gegen die beiden größten Bergbauunternehmen der Welt. Doch unsere Bemühungen, denjenigen zu ihrem Recht zu verhelfen, die es am meisten verdienen, stehen erst am Anfang. Und dies tun wir unabhängig davon, wo sie ihren Wohnsitz haben und wie groß und mächtig das Unternehmen ist, das ihnen Unrecht tut.

Diese Transaktion mit Gramercy, einem Unternehmen mit umfangreicher Expertise in der Finanzierung von Rechtsstreitigkeiten und geduldigem Kapital, versetzt uns in die Lage, den Kampf mit jedem Rechtsbrecher aufzunehmen. Sie wissen jetzt, dass ein Vergleich in ihrem finanziellen Interesse und dem ihrer Aktionäre liegt, da sie es sonst mit einem Unternehmen zu tun bekommen, das sowohl über die finanziellen Mittel als auch über die Fähigkeiten zur Prozessführung verfügt, um die Gerechtigkeit durchzusetzen, die unseren Mandanten gebührt. Wir freuen uns sehr, Gramercy als Investor und Partner gewonnen zu haben, während wir weltweit für Gerechtigkeit für die Millionen von Mandanten kämpfen, die wir derzeit vertreten, aber auch für die Millionen, die noch kommen werden."

Robert Koenigsberger, Managing Partner und CIO von Gramercy Funds Management, sagte:

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Pogust Goodhead. Die Kanzlei hat eine hervorragende Erfolgsbilanz und wir sind von dem Team und seinem Ansatz bei komplexen Rechtsstreitigkeiten beeindruckt.

Die Bereitstellung von Mitteln für diese Transaktion erfolgt im Einklang mit der Mission von Gramercy, das Wohlergehen unserer Kunden, Portfoliounternehmen und deren Gemeinschaften positiv zu beeinflussen. Die Investition entspricht in hohem Maße unseren ESG- und Impact-Investing-Zielen. Wir sind stolz darauf, unseren Teil dazu beizutragen, dass Pogust Goodhead in Bezug auf einige der schlimmsten Umweltvergehen der letzten Jahrzehnte für Gerechtigkeit sorgen kann."

Über Pogust Goodhead

Pogust Goodhead wurde 2018 von Harris Pogust und Tom Goodhead gegründet und ist eine international tätige Anwaltskanzlei mit Hauptsitz in London, England. Die wachsende globale Partnerschaft umfasst über 100 Anwälte und mehr als 500 Mitarbeiter, die Einzelpersonen, Gruppen und Unternehmen dabei helfen, eine faire und konkrete Gerechtigkeit durchzusetzen.

Die Kanzlei wurde als „das erste juristische Einhorn" beschrieben, dessen Entwicklung eher der eines Fintech-Startups als der einer traditionellen Anwaltskanzlei gleicht. Pogust Goodhead vertritt 1,9 Millionen Mandanten in Fällen auf der ganzen Welt und kämpft um Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Seit der Gründung hat sich Pogust Goodhead zu einer der weltweit führenden Anwaltskanzleien im Bereich Umweltrecht entwickelt. 2022 erwirkte die Kanzlei ein bahnbrechendes, einstimmiges Urteil des Court of Appeal, wonach die Opfer der Mariana-Staudamm-Katastrophe vor den Gerichten von England und Wales Regressansprüche gegen BHP und nun auch Vale geltend machen können. In den Fällen der Kanzlei gegen die Großkonzerne TÜV SÜD, Norsk Hydro und Braskem geht es um Schadenersatz für Geschädigte, die unter der völligen Missachtung der Umwelt, in der sie leben, gelitten haben.

Pogust Goodhead ist außerdem federführend bei internationalen Verbraucherklagen, einschließlich historischer Vergleiche in der Volkswagen NOx Emissions Group Litigation im Mai 2022 und für die Opfer des British Airways Data Breach im Jahr 2021.

Über Gramercy Funds Management

Gramercy ist ein Investmentmanager mit Fokus auf Schwellenländer, der seinen Sitz in Greenwich, Connecticut, hat und Büros in London, Buenos Aires und Mexiko-Stadt unterhält. Gramercy wurde 1998 gegründet, bedient einen globalen institutionellen Kundenstamm und möchte Anlegern dank eines umfassenden Ansatzes für Schwellenländer, der durch eine transparente und robuste institutionelle Plattform unterstützt wird, überdurchschnittliche risikobereinigte Erträge ermöglichen. Gramercy bietet sowohl alternative als auch Long-only-Strategien in den Anlageklassen der Schwellenländer an, darunter Multi-Asset, Private Credit, Public Credit und Special Situations. Gramercy ist als Anlageberater bei der SEC registriert und gehört zu den Unterzeichnern der Principles for Responsible Investment (PRI), zu den Unterzeichnern der Net Zero Asset Managers Initiative und zu den Unterstützern von TCFD. Die Tochtergesellschaft Gramercy Ltd. ist bei der FCA registriert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gramercy.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231001499238/de/

Contacts


Pogust Goodhead
Head of Media Lauren Veevers LVeevers@pogustgoodhead.com
Director of Corporate Comms Simon Alcock SAlcock@pogustgoodhead.com
Head of Strategic Comms Brazil Priscilla Mendes PMendes@pogustgoodhead.com

Gramercy Funds Management
Steve Bruce/Keely Gispan
ASC Advisors
+1 203-992-1230
sbruce@ascadvisors.com
kgispan@ascadvisors.com