Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 2 Minute

'PNP': CSU mit Papier für Steuer-Entlastungen

·Lesedauer: 1 Min.

PASSAU (dpa-AFX) - Die CSU im Bundestag will sich laut einem Medienbericht für starke Entlastungen vor allem für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen sowie Familien einsetzen. In der Beschlussvorlage zur Anfang Januar anstehenden Winterklausur der CSU-Abgeordneten wird eine "soziale Steuerreform" mit deutlichen Entlastungen für Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen gefordert sowie eine Deckelung der Sozialabgaben für kleine Einkommen, wie die "Passauer Neue Presse" (Freitag) berichtet. Weiter heißt es: "Wir wollen für alle Einkommen unter 60 000 Euro einen Super-Pauschbetrag in Höhe von 1000 Euro für die Jahre 2021 und 2022, um Corona bedingte Mehrausgaben pauschal steuerlich zu berücksichtigen."

Als "Entlastungssignal für Familien" ist geplant, am Ehegattensplitting festzuhalten und Kinder zusätzlich zu berücksichtigen, "indem wir den Steuerfreibetrag für Kinder auf das Niveau des Erwachsenenfreibetrags anheben". Auf 5000 Euro erhöht werden soll darüber hinaus der Entlastungsfreibetrag für Alleinerziehende. Kosten der Kinderbetreuung will die CSU vollständig steuerlich absetzbar machen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.