Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 6 Minute
  • Nikkei 225

    26.405,20
    -506,00 (-1,88%)
     
  • Dow Jones 30

    31.490,07
    -1.164,52 (-3,57%)
     
  • BTC-EUR

    27.703,22
    -1.082,75 (-3,76%)
     
  • CMC Crypto 200

    647,19
    -23,49 (-3,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.418,15
    -566,37 (-4,73%)
     
  • S&P 500

    3.923,68
    -165,17 (-4,04%)
     

Pentagon: Russland verstärkt Militär im Osten und Süden der Ukraine

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Russland verstärkt nach Einschätzung der US-Regierung seine Truppen im Osten und Süden der Ukraine deutlich. In den vergangenen Tagen seien mehr als zehn sogenannte taktische Kampfverbände dorthin verlegt worden, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, John Kirby, am Montag in Washington. Das russische Militär fliege zudem mehr Luftangriffe im Donbass und auf die Hafenstadt Mariupol.

Kirby sprach zugleich von "chronischen Schwierigkeiten" der russischen Truppen in den Bereichen Logistik, Kommunikation, operative Manöver sowie in der Zusammenarbeit von Luft- und Bodentruppen. "Es bleibt abzuwarten, ob sie diese Probleme in den Griff bekommen haben und nun in der Lage sind, im Donbass effizienter zu agieren", so der Pentagon-Sprecher.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.