Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.832,20
    +44,47 (+0,32%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,75
    +0,20 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.837,40
    +7,50 (+0,41%)
     
  • EUR/USD

    1,2080
    -0,0004 (-0,04%)
     
  • BTC-EUR

    29.996,03
    +112,52 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    704,76
    -30,38 (-4,13%)
     
  • Öl (Brent)

    52,28
    -0,08 (-0,15%)
     
  • MDAX

    31.178,13
    +142,21 (+0,46%)
     
  • TecDAX

    3.271,67
    +9,26 (+0,28%)
     
  • SDAX

    15.128,80
    +80,00 (+0,53%)
     
  • Nikkei 225

    28.242,21
    -276,97 (-0,97%)
     
  • FTSE 100

    6.716,87
    -18,84 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    5.612,76
    +1,07 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Nordkoreas Machthaber räumt bei Parteitreffen Fehler ein

·Lesedauer: 1 Min.

SEOUL (dpa-AFX) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat zum Beginn eines neuen Kongresses der herrschenden Arbeiterpartei wirtschaftspolitische Fehler eingeräumt. Die Ziele des 2016 aufgestellten Fünf-Jahres-Entwicklungsplans seien "in fast allen Bereichen" verfehlt worden, sagte Kim in seiner Eröffnungsrede am Dienstag in Pjöngjang. Die Staatsmedien berichteten darüber am Mittwoch. Kim versprach, die Partei werde einen neuen Weg finden, um einen "großen Sprung vorwärts" zu machen. Formal ist der Kongress, der ursprünglich alle fünf Jahre abgehalten werden sollte, das wichtigste Gremium der Partei. Doch war der siebte Kongress im Mai 2016 der erste seit 36 Jahren gewesen. Wegen seines Atomwaffenprogramms ist Nordkorea internationalen Sanktionen unterworfen.