Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    15.270,52
    +74,55 (+0,49%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.004,52
    +28,11 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    34.137,31
    +316,01 (+0,93%)
     
  • Gold

    1.788,30
    -4,80 (-0,27%)
     
  • EUR/USD

    1,2048
    +0,0009 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    45.533,26
    -440,65 (-0,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,16
    +10,20 (+0,81%)
     
  • Öl (Brent)

    61,02
    -0,33 (-0,54%)
     
  • MDAX

    32.711,88
    +166,12 (+0,51%)
     
  • TecDAX

    3.511,62
    +30,93 (+0,89%)
     
  • SDAX

    15.950,24
    +219,14 (+1,39%)
     
  • Nikkei 225

    29.188,17
    +679,62 (+2,38%)
     
  • FTSE 100

    6.898,25
    +2,96 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    6.250,50
    +39,95 (+0,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.950,22
    +163,95 (+1,19%)
     

Neuer Rekordwert in Polen: 35 251 Corona-Neuinfektionen

·Lesedauer: 1 Min.

WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Polen hat einen neuen Rekordwert erreicht. Innerhalb von 24 Stunden kamen 35 251 neue Fälle hinzu, die meisten davon (5997) in der Region Schlesien, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag mitteilte. Im gleichen Zeitraum starben 621 Menschen in Zusammenhang mit dem Virus. Der bisherige Rekord war mit 35 143 erst Ende der vergangenen Woche erreicht worden. Polen hat rund 38 Millionen Einwohner.

Viele Krankenhäuser arbeiten am Rande ihrer Kapazität. Gesundheitsminister Adam Niedzielski hatte bereits am Mittwoch angekündigt, dass noch vor Ostern bis zu 170 Covid-Patienten aus dem besonders betroffenen Schlesien in Kliniken in anderen Region gebracht werden sollen - viele von ihnen auf dem Luftweg.

Die Bundesregierung hat Polen als Hochinzidenzgebiet eingestuft. In dieser Kategorie finden sich Länder und Regionen wieder, in denen die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche über 200 liegt. Die Einreise aus dem an Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen grenzenden Nachbarland ist nur noch mit einem negativen Corona-Test erlaubt.