Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.376,93
    -288,09 (-0,71%)
     
  • Gold

    2.407,00
    -49,40 (-2,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0891
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.755,93
    +2.380,77 (+4,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.358,93
    +28,03 (+2,11%)
     
  • Öl (Brent)

    81,52
    -1,30 (-1,57%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.801,95
    -69,27 (-0,39%)
     

Neuer Chef von Reckitt Benckiser soll früher beginnen

LONDON (dpa-AFX) -Der designierte Chef des britischen Konsumgüterkonzerns Reckitt Benckiser GB00B24CGK77, Kris Licht, soll das Amt früher übernehmen als gedacht. Der Manager solle zum 1. Oktober auf den bisherigen Konzernlenker Nicandro Durante folgen, teilte das Unternehmen am Freitag in London mit. Durante solle dem Konzern noch bis zum Jahresende erhalten bleiben, um einen "reibungslosen Übergang" zu gewährleisten. Bislang hatte Reckitt Benckiser einen Start Lichts Ende 2023 in Aussicht gestellt.

Der Manager leitet Konzernangaben zufolge seit Juli 2020 das Geschäft rund um Gesundheitsprodukte. Dazu zählen Marken wie Dettol (hierzulande Sagrotan), Durex und Clearasil.

Erst vergangene Woche war bekannt geworden, dass Reckitt-Benckiser-Finanzchef Jeff Carr Ende März 2024 in den Ruhestand geht. Auf ihn folgt Mitte Oktober die Nike US6541061031 -Managerin Shannon Eisenhardt. Sie verantwortet derzeit bei dem US-Sportartikelhersteller unter anderem die Finanzen für ein Segment (Consumer, Brand & Marketplace).