Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 53 Minuten

Neue Handelsgespräche zwischen China und USA in zweiter Oktoberwoche

PEKING (dpa-AFX) - China und die USA nehmen bald wieder Verhandlungen über ein Ende ihres seit einem Jahr anhaltenden Handelskrieges auf. In der zweiten Oktoberwoche werde eine Delegation mit dem chinesischen Chefunterhändler, Vizepremier Liu He, an der Spitze nach Washington reisen, berichtete das Handelsministerium am Sonntag in Peking. Die Gespräche finden im Rahmen des strategischen Wirtschafts- und Handelsdialogs statt, den beide Länder dann zum 13. Mal führen.

Er hoffe, dass sich beide Seiten in dieser Verhandlungsrunde aufeinander zu bewegen können, sagte Vizehandelsminister Wang Shouwen. Der Dialog müsse auf der Grundlage von Gleichheit und gegenseitigen Respekts stattfinden. Vor den neuen Gesprächen gab es zwar einige Gesten des guten Willens auf beiden Seiten, doch auch wieder neue Drohgebärden von Seiten der US-Regierung.

Aus Verärgerung über das große Handelsdefizit der USA mit China hatte US-Präsident Donald Trump den Handelskrieg angezettelt. Seitdem überziehen sich die beiden größten Wirtschaftsnationen der Welt mit Strafzöllen, was nicht nur ihre eigenen Volkswirtschaften bremst, sondern auch die globale Konjunktur belastet.