Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 44 Minuten
  • Nikkei 225

    38.616,73
    -616,07 (-1,57%)
     
  • Dow Jones 30

    37.735,11
    -248,13 (-0,65%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.860,54
    -1.829,28 (-2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.885,02
    -290,08 (-1,79%)
     
  • S&P 500

    5.061,82
    -61,59 (-1,20%)
     

Nahles sagt Hilfe bei beruflicher Integration Geringqualifizierter zu

SCHWERIN (dpa-AFX) -Bei der Gewinnung von Arbeitskräften sieht die Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Andrea Nahles, auch in Mecklenburg-Vorpommern noch Reserven bei Arbeitslosen mit unzureichender Qualifikation. Mit Einführung des Bürgergeldes sei der Instrumentenkasten größer geworden, Unternehmen bei der beruflichen Integration junger Menschen ohne abgeschlossene Ausbildung oder auch älterer Langzeitarbeitloser zu unterstützen. "Wenn Sie sich mit uns drauf einlassen, diese Leute einzustellen, dann begleiten wir diese dabei", sagte Nahles am Donnerstag in Schwerin nach einem Treffen mit Arbeitgebern, Gewerkschaften und Kommunalvertretern aus dem Nordosten. Dies könne vor allem für kleinere Unternehmen eine spürbare Entlastung sein.

Thema der Tagung war die Fachkräftesicherung. Auch in Mecklenburg-Vorpommern mehren sich die Klagen der Unternehmen, nicht mehr genügend Fachkräfte zu finden. Andererseits waren zu Jahresbeginn rund 67 000 Menschen ohne Beschäftigung.