Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    18.164,05
    -161,53 (-0,88%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.932,42
    -18,56 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,91 (+0,67%)
     
  • Gold

    2.343,80
    -0,60 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0717
    -0,0020 (-0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.081,98
    +185,14 (+0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,38
    +24,25 (+1,94%)
     
  • Öl (Brent)

    81,11
    -0,52 (-0,64%)
     
  • MDAX

    25.442,70
    -260,94 (-1,02%)
     
  • TecDAX

    3.293,98
    -6,65 (-0,20%)
     
  • SDAX

    14.396,40
    -153,91 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.173,15
    +368,50 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    8.266,32
    -15,23 (-0,18%)
     
  • CAC 40

    7.656,05
    -50,84 (-0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     

Nachbesserungen beim Cannabis-Gesetz: THC-Grenzwert im Straßenverkehr

BERLIN (dpa-AFX) -Rund zwei Monate nach der begrenzten Freigabe von Cannabis hat der Bundestag das umstrittene Gesetz noch einmal nachgebessert. Die am späten Donnerstagabend beschlossenen Regelungen sehen unter anderem einen Grenzwert für Autofahrer vor sowie zusätzliche Bestimmungen für die neuen Anbauvereine, um das Entstehen von Großplantagen zu verhindern.

Analog zur Promillegrenze beim Alkohol gibt es künftig für Cannabis am Steuer einen Grenzwert von 3,5 Nanogramm des berauschenden Wirkstoffs THC. Wegen der Risiken des Mischkonsums gilt nach dem Cannabis-Genuss ein komplettes Alkoholverbot im Straßenverkehr. Für Fahranfänger ist Cannabis am Lenkrad vollständig tabu.

Erst im Februar hatte der Bundestag das Gesetz zur teilweisen Cannabis-Legalisierung verabschiedet. Im Bundesrat zeigten sich anschließend mehrere Bundesländer skeptisch und drohten damit, den Vermittlungsausschuss anzurufen, was das Vorhaben deutlich verzögert hätte. Deshalb wird den Ländern nun nachträglich ein größerer Handlungsspielraum eingeräumt, etwa bei der Überprüfung der Anbauvereine, die die Droge ab dem 1. Juli gemeinschaftlich anbauen und an Mitglieder abgeben dürfen.