Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.402,05
    +55,17 (+0,20%)
     
  • Dow Jones 30

    33.990,54
    -102,42 (-0,30%)
     
  • BTC-EUR

    21.817,73
    +55,62 (+0,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    543,77
    -1,55 (-0,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.143,15
    +326,83 (+2,77%)
     
  • S&P 500

    4.167,88
    +48,67 (+1,18%)
     

Multi-Milliardär Adani übernimmt Mehrheit bei indischem TV-Sender

NEU DELHI (dpa-AFX) -Einer der reichsten Männer der Welt, der indische Industrielle Gautam Adani, besitzt nun auch die Mehrheit am indischen Fernsehsender NDTV. Der Mischkonzern Adani Group halte inzwischen 64,71 Prozent der Anteile, berichtete am Freitag unter anderem die Nachrichtenagentur PTI unter Berufung auf entsprechende Unterlagen. Die NDTV-Gründer Prannoy Roy und Radhika Roy hatten zuvor von einer "feindlichen Übernahme" gesprochen. Kritiker warnten, dies könne negative Auswirkungen auf die Pressefreiheit in Indien haben.

Unter Premierminister Narendra Modi ist Indien im Ranking der Pressefreiheit von Reporter ohne Grenzen abgerutscht - zuletzt auf Rang 150 von 180 Ländern. NDTV ist bekannt dafür, auch regierungskritische Stimmen zu publizieren. Adani gilt als Unterstützer des hindu-nationalistischen Premiers. Adani hatte der britischen "Financial Times" im November gesagt: "Unabhängigkeit bedeutet, dass wenn die Regierung etwas Falsches getan hat, man sagt, dass es falsch ist. Aber gleichzeitig sollte man Mut haben, wenn die Regierung jeden Tag das Richtige tut. Man muss das auch sagen."

Adani rangiert derzeit auf der Bloomberg-Liste der Superreichen mit einem geschätzten Nettovermögen von 121 Milliarden US-Dollar (113 Mrd Euro) auf Platz drei - noch vor Jeff Bezos, Bill Gates und Warren Buffett. Auch auf der Forbes-Liste der wohlhabendsten Menschen liegt der 60-jährige Unternehmer auf Platz drei, hier wurde sein Vermögen am Freitagabend auf knapp 128 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Die Adani Group kontrolliert nach eigenen Angaben sieben börsennotierte Unternehmen und ist unter anderem in den Bereichen Energie, Bergbau, Häfen und Logistik, Flughäfen sowie in der Luft- und Raumfahrt tätig.