Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    14.290,78
    -52,41 (-0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.922,90
    -16,29 (-0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    33.596,34
    -350,76 (-1,03%)
     
  • Gold

    1.786,10
    +3,70 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0500
    +0,0031 (+0,2940%)
     
  • BTC-EUR

    16.028,65
    -269,55 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    394,73
    -7,08 (-1,76%)
     
  • Öl (Brent)

    74,24
    -0,01 (-0,01%)
     
  • MDAX

    25.432,04
    -195,95 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.038,79
    -9,42 (-0,31%)
     
  • SDAX

    12.267,23
    -58,27 (-0,47%)
     
  • Nikkei 225

    27.686,40
    -199,47 (-0,72%)
     
  • FTSE 100

    7.509,83
    -11,56 (-0,15%)
     
  • CAC 40

    6.657,97
    -29,82 (-0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.014,89
    -225,05 (-2,00%)
     

Ministerpräsident Weil begrüßt Deutschlandticket

BERLIN (dpa-AFX) -Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat die angekündigte Einführung eines bundesweiten Tickets für den Nah- und Regionalverkehr für monatlich 49 Euro begrüßt. Dieses Ticket solle möglichst zum 1. Januar kommen, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Berlin nach Beratungen von Bund und Ländern.

Der Regierungschef forderte erneut eine durchgängige Hilfe bei den hohen Energiepreisen. Nach bisherigen Plänen übernimmt der Staat mit einer Einmalzahlung den Dezember-Abschlag. Außerdem soll der Gaspreis für Privatkunden ab März, möglichst auch rückwirkend zum Februar, gedeckelt werden. Die Gaspreisbremse sei ein großes, schwieriges Projekt, sagte Weil.