Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 52 Minuten

Ministerin Lemke: Artenkrise mindestens so dramatisch wie Klimakrise

BERLIN (dpa-AFX) - Die neue Umwelt- und Verbraucherministerin Steffi Lemke (Grüne) will einen Schwerpunkt ihrer Arbeit auf den Schutz des Klimas und die Bewahrung der Artenvielfalt legen. Die Artenkrise sei "mindestens so dramatisch" wie die Klimakrise, sagte Lemke der "Süddeutschen Zeitung" (Samstag). "Die Artenkrise wird der nächste große Kampf." Sie bedrohe unmittelbar unsere Lebensgrundlagen. Ziel müsse es sein, Klima und Artenvielfalt zugleich zu schützen. Dies könne gelingen, wenn vermehrt Wälder naturnah bewirtschaftet, Moore vernässt und Flussauen renaturiert würden, sagte Lemke.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.