Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    15.692,05
    -0,08 (-0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.152,30
    +7,40 (+0,18%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.815,40
    +0,90 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1853
    +0,0010 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    32.237,53
    -137,90 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    947,49
    +20,73 (+2,24%)
     
  • Öl (Brent)

    68,29
    +0,14 (+0,21%)
     
  • MDAX

    35.585,87
    +100,32 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.800,51
    +38,63 (+1,03%)
     
  • SDAX

    16.627,98
    +19,39 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.105,59
    -18,27 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    6.762,99
    +16,76 (+0,25%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

Merz fordert Schulöffnungen unabhängig von neuer Corona-Welle

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Politiker und frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz fordert, die Schulen im weiteren Verlauf der Corona-Pandemie offen zu lassen. "Wir wissen doch noch gar nicht, was wir da durch den wiederholten Lockdown alles angerichtet haben. Ganz gleich, ob die vierte, fünfte, sechste oder siebte Welle kommt: Lasst die Schulen auf!", sagte er der "Rheinischen Post" (Donnerstag). Der Großteil der Bevölkerung sei bis Herbst geimpft und damit auch gegen die Delta-Variante geschützt. "So bald wie möglich sollten wir auch Kinder und Jugendliche impfen", so der CDU-Politiker. Merz mahnte, die Politik habe auch die Aufgabe, hin und wieder einmal etwas Zuversicht zu vermitteln. Im Sommer 2021 gebe es keine Veranlassung für Panik.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.