Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.123,87
    +112,74 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.078,26
    +23,90 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    33.931,61
    -432,89 (-1,26%)
     
  • Gold

    1.850,00
    +8,30 (+0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,1293
    -0,0037 (-0,33%)
     
  • BTC-EUR

    32.944,50
    +1.458,38 (+4,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    845,86
    +25,27 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    85,17
    +1,86 (+2,23%)
     
  • MDAX

    32.424,55
    +184,72 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.355,16
    +11,05 (+0,33%)
     
  • SDAX

    14.571,35
    +107,49 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.371,46
    +74,31 (+1,02%)
     
  • CAC 40

    6.837,96
    +50,17 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.452,02
    -403,11 (-2,91%)
     

Marode Talbrücke: Scholz verspricht beschleunigte Neubauplanung

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat für den Neubau der maroden Talbrücke auf der A45 bei Lüdenscheid in Nordrhein-Westfalen eine möglichst beschleunigte Planung versprochen. Das sagte Scholz am Mittwoch im Bundestag bei einer Regierungsbefragung. Er sagte auf eine Frage des FDP-Abgeordneten Bernd Reuther hin, er könne versichern, dass sich die Bundesregierung sorgfältig über das Thema unterhalten habe. Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) habe ihm berichtet, wie er konkret vorgehe wolle, was den Abriss betreffe und eine "möglichst beschleunigte Neubauplanung".

Am vergangenen Freitag hatte die Autobahn GmbH des Bundes mitgeteilt, dass die Brücke Rahmede auf der Sauerlandlinie zwischen dem östlichen Ruhrgebiet und Frankfurt am Main abgerissen werden muss. Hoffnungen auf eine Sanierung hatten sich damit zerschlagen. Die Brücke auf der wichtigen Verkehrsachse zwischen Nord- und Süddeutschland ist vollständig abgeriegelt. Planungen für einen Neubau sind nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums angelaufen.

Der Kanzler sagte außerdem, es sollten Gesetze zur Planungsbeschleunigung auf den Weg gebracht werden, dies werde für das konkrete, aber auch für andere Vorhaben helfen.

Scholz kündigte außerdem eine generelle Bestandsaufnahme zum Zustand der Autobahnbrücken an. Dann müsse man sofort tatkräftig daran gehen, das, was zu reparieren sei, zu reparieren. "Das geht alles nicht von einem Tag auf den anderen, aber man muss besser mal richtig anfangen und richtig loslegen, damit das auch funktioniert", sagte der Bundeskanzler.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.