Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,92 (-0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.017,88
    -559,08 (-0,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.354,96
    -18,88 (-1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     
  • S&P 500

    5.303,27
    +6,17 (+0,12%)
     

Macron: Inflation kann nicht einziges Ziel der Geldpolitik sein

(Bloomberg) -- Der französische Präsident Emmanuel Macron hat erklärt, dass Preisstabilität nicht länger das einzige Ziel der europäischen Geldpolitik sein könne. Er forderte, Wachstum und Dekarbonisierung zu ihrem Mandat hinzuzufügen.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

In einer Rede an der Pariser Sorbonne-Universität sagte der 46-jährige Präsident am Donnerstag, Inflation als einziges Ziel sei in der heutigen Welt nicht mehr zeitgemäß.

WERBUNG

„Wir müssen die theoretische und politische Debatte darüber anregen, wie wir zumindest ein Wachstumsziel und möglicherweise ein Dekarbonisierungsziel integrieren können“, sagte Macron. „Das ist absolut notwendig.“

Seit ihrer Gründung hat die Europäische Zentralbank Preisstabilität als oberstes geldpolitisches Ziel.

Anfang dieser Woche sagte der Gouverneur der französischen Zentralbank, Francois Villeroy de Galhau, es sei eine „Illusion“ zu glauben, dass Zentralbanken die Last der Klimapolitik schultern könnten.

Überschrift des Artikels im Original:Macron Says Inflation Cannot Be Sole Target of Monetary Policy

©2024 Bloomberg L.P.