Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    30.752,66
    -500,47 (-1,60%)
     
  • Gold

    1.841,20
    0,00 (0,00%)
     
  • EUR/USD

    1,0540
    -0,0048 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    27.381,99
    -1.494,17 (-5,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    642,43
    -30,94 (-4,60%)
     
  • Öl (Brent)

    113,32
    +1,11 (+0,99%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.089,87
    -298,63 (-2,62%)
     

Mützenich deutet weitere mögliche Entlastungen für Rentner an

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich hat mögliche weitere Entlastungen insbesondere für Rentnerinnen und Rentner angekündigt. Mützenich verwies am Dienstag vor einer Fraktionssitzung in Berlin auf die anstehenden Beratungen im Bundestag über die geplanten Entlastungspakete wegen der hohen Energiepreise sowie auf die geplante erste Lesung der Rentenanpassung. "Vor dem Hintergrund der Entlastungspakete wollen wir uns jetzt die Wirkung natürlich genau auch nochmal vor Augen führen und ausrechnen lassen", sagte Mützenich weiter. Möglicherweise werde die Koalition noch einmal die Gruppen in den Fokus nehmen, die nicht konzentriert von den jetzigen Entlastungspaketen profitierten. "Das betrifft Rentnerinnen und Rentner." Dies werde angepeilt, "wenn zusätzliche Entlastungen notwendig sind, und darauf deuten auch neueste Zahlen hin". Konkretere Angaben machte Mützenich nicht.

Im Zuge der Rentenanpassung sollen die Altersbezüge nach einer Nullrunde im vergangenen Jahr zum 1. Juli um 5,35 Prozent steigen, im Osten nach einer nur geringen Erhöhung 2021 um 6,12 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.