Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 46 Minuten

Luisa Neubauer kommt Sonntag nach Lützerath

AACHEN (dpa-AFX) -Klimaaktivistin Luisa Neubauer will am Sonntag (8. Januar) nach Lützerath kommen und dort an einem sogenannten "Dorfspaziergang" teilnehmen. Sie rufe dazu auf, dies ebenfalls zu tun, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Der Energiekonzern RWE DE0007037129 will das rheinische Lützerath abreißen, um die darunter gelegene Kohle abzubauen. Aktivisten, die in dem verlassenen Weiler leben, haben Widerstand dagegen angekündigt, doch die schwarzgrüne NRW-Landesregierung will das Dorf Mitte des Monats von der Polizei räumen lassen. Sie verweist darauf, dass im Gegenzug der Kohleausstieg um acht Jahre auf 2030 vorgezogen worden sei.

Neubauer sagte dazu, der Kohleausstieg 2030 sei ein falsches Versprechen. "Das Klima wird dadurch nicht geschützt, das einzige was hier geschützt wird, sind die Profite von RWE, dem Betreiber der größten CO2-Quelle Europas." RWE plane, mit der Kohle unter Lützerath viermal so viel C02 abzubaggern, wie zur Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze noch verfeuert werden dürfe. "Die Kohle muss im Boden bleiben", forderte Neubauer.

"Die Zukunft ist erneuerbar. Deshalb rufen wir bundesweit dazu auf, am 8.1. nach Lützerath zu fahren", so Neubauer. "Die Gesellschaft ist bereit, für eine sichere und nachhaltige Welt einzustehen, das werden wir in Lützerath zeigen. Beim Dorfspaziergang am Sonntag und in den nächsten Wochen."