Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 49 Minuten

Litauens Außenminister: Pelosi öffnete Tür nach Taiwan viel weiter

VILNIUS (dpa-AFX) - Litauens Außenminister Gabrielius Landsbergis hat sich wohlwollend zur Taiwan-Reise der Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, geäußert. Pelosi habe "die Tür nach Taiwan viel weiter geöffnet", schrieb er am Dienstagabend auf Twitter. "Ich bin sicher, dass andere Verteidiger von Freiheit und Demokratie sehr bald hindurchgehen werden." Pelosi war trotz chinesischer Warnungen am Dienstag nach Taiwan gereist - es ist der ranghöchste Besuch aus den USA seit einem Vierteljahrhundert. China sieht das demokratische Land als Teil der Volksrepublik an und lehnt offizielle Kontakte anderer Länder zu Taiwan strikt ab.

Auch zwischen Litauen und China war es in den vergangenen Monaten zu Spannungen gekommen. Chinas Hauptstadt Peking hatte seine diplomatischen Beziehungen zu dem baltischen EU-Staat herabgestuft, nachdem dieser Taiwan erlaubte, in der litauischen Hauptstadt Vilnius eine Repräsentanz unter eigenem Namen zu eröffnen. Nach litauischen Angaben lässt China in dem Streit auch seine wirtschaftlichen Muskeln spielen. Wegen der Handelsbeschränkungen, die Peking bereits gegen Litauen erlassen hat, leitete die EU ein Verfahren bei der Welthandelsorganisation (WTO) gegen China ein. In dem Konflikt war auch die deutsche Wirtschaft in Litauen zwischen die Fronten geraten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.