Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.079,78
    +442,59 (+1,36%)
     
  • Gold

    1.850,40
    +2,80 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,0734
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.512,09
    -1.185,70 (-4,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    616,49
    -13,01 (-2,07%)
     
  • Öl (Brent)

    114,89
    +0,80 (+0,70%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.087,45
    +346,80 (+2,95%)
     

LBBW warnt vor ‘überstürztem’ Gas-Embargo gegenüber Russland

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die LBBW warnt vor einem überstürzten Gas-Embargo gegen Russland auf Grund der Folgen, die ein solcher Schritt für die deutsche Wirtschaft hätte.

„Verzichten wir wegen des Ukraine-Kriegs auf Gaslieferungen aus Russland, würde dies zu einem Einbruch der Industrieproduktion führen. Das Bruttoinlandsprodukt könnte zwischen zwei und gut fünf Prozentpunkten einbüßen“, erklärte LBBW-Volkswirt Jens-Oliver Niklasch am Dienstag. Für das laufende Jahr rechnet das LBBW Research bislang mit 2,2% Zuwachs beim BIP.

Die ohnehin hohe Inflation dürfte der Landesbank zufolge mit einem Lieferstopp weiter ansteigen, denn in der Folge dürfte sich Erdgas aus anderen Quellen deutlich verteuern. „Das ist kaum zu verhindern“, so Niklasch.

Er rät dazu, die steigenden Preise für private Verbraucher und Industrie als Anreiz zum Energiesparen wirken zu lassen und einkommensschwache Haushalte durch Heizkostenzuschüsse vor einem Abrutschen unter das Existenzminimum zu bewahren.

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.