Deutsche Märkte geschlossen

Krypto-Gründer Sun hat verschobenes 4,6-Millionen-Dollar-Essen mit Warren Buffett nachgeholt

Im vergangenen Jahr hatte der Gründer der Kryptowährung Tron ein Essen mit Warren Buffett ersteigert – und überraschend verschoben. Jetzt haben sich die beiden getroffen.

Der chinesische Kryptowährungs-Unternehmer Justin Sun hat sich zu einem seit langem vereinbarten Essen mit Star-Investor Warren Buffett getroffen. Statt des ursprünglich geplanten Mittagessens nahmen die beiden sowie vier weitere Krypto-Fürsprecher ein mehr als dreistündiges Abendessen mit Steaks und Coca-Cola in Nebraska ein. Das Dinner fand bereits am 23. Januar statt, wurde aber erst jetzt bekannt.

Ein solches gemeinsames Essen war eigentlich schon im vergangenen Juli geplant gewesen. Warren Buffett hatte es bei einer Wohltätigkeitsauktion angeboten – der 29-jährige Sun, der die Kryptowährung Tron gegründet hat, hatte es für eine Rekordsumme von 4,57 Millionen Dollar ersteigert.

Dann hatte Sun das Essen jedoch überraschend verschoben. Zuerst hatte er Gesundheitsgründe angeführt und danach eine umfangreiche Entschuldigung dafür abgegeben, dass er das Essen überhaupt ersteigert hatte. Er verwies darauf, dass das geplante Essen bei den Behörden Bedenken ausgelöst habe, ohne genauer zu schreiben, was er damit meinte. Später allerdings löschte er den entsprechenden Beitrag beim chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo wieder.

Das Essen mit dem schwerreichen Amerikaner ist für Sun interessant, weil Buffett sich in der Vergangenheit kritisch gegenüber Kryptowährungen geäußert hat. Er hatte 2018 Schlagzeilen gemacht, als er Bitcoin als „wahrscheinlich Rattengift Hoch 2“ bezeichnet hatte.

Bei dem Essen im Januar soll sich Buffett allerdings positiver geäußert haben. „Herr Buffett sagte, Blockchain habe seinen Wert. Es gibt viele unglaubliche Unternehmen im Zahlungsbereich, und der Bedarf ist enorm. Er glaubt, dass die Blockchain-Technologie einen disruptiven Effekt auf die Zukunft des Zahlungsverkehrs haben wird“, sagte ein Tron-Sprecher. Außerdem habe Buffett „viel von seiner Weisheit in Bezug auf Geschäfte, Investments und das Leben im Allgemeinen geteilt.“

Suns Gäste waren Charlie Lee, Gründer der Litecoin Foundation; Chris Lee, Finanzvorstand der chinesischen Börse Huobi; Yoni Assia, Chief Executive Officer der Handelsplattform eToro und Helen Hai, Leiterin der Binance Charity Foundation.

Sun überreichte Buffett eine Reihe von Geschenken, darunter ein Samsung-Handy mit einem Bitcoin und eine Reihe von Tron TRX-Münzen.

Nach dem Abendessen überlege Sun, der Giving-Pledge-Initiative von Buffett und Microsoft-Mitbegründer Bill Gates beizutreten und den Großteil seines Vermögens für wohltätige Zwecke zu spenden, sagte der Sprecher.