Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 50 Minute
  • Nikkei 225

    26.696,83
    +526,53 (+2,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.160,78
    -7,31 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    33.477,36
    +1.028,10 (+3,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    847,27
    +27,76 (+3,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.352,78
    -189,34 (-1,40%)
     
  • S&P 500

    4.326,51
    -23,42 (-0,54%)
     

Kreise: Boeings Unglücksflieger 737 Max steht in China kurz vor Rückkehr

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING/CHICAGO (dpa-AFX) - In China steht die Rückkehr von Boeings <US0970231058> 737 Max laut Insidern kurz bevor. Kommerzielle Flüge könnten noch im Januar wieder beginnen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Bereits am Sonntag fand demzufolge ein entscheidender Testflug der Hainan Air mit einer Boeing 737 Max statt. Dies sei ein Zeichen dafür, dass der Mittelstreckenjet binnen Wochen wieder in den chinesischen Luftraum zurückkehren könnte. Die Boeing-Aktie stieg im vorbörslichen US-Handel um 2,6 Prozent.

Bereits im Dezember hatte Chinas Luftfahrtaufsicht CAAC die Fluggesellschaften aufgefordert, die letzten Schritte vor der Wiederinbetriebnahme zu regeln.

Die 737 Max ist zurzeit Boeings meistverkauftes Modell und ein wichtiger Gewinnbringer. Die Baureihe war seit März 2019 nach zwei verheerenden Flugzeugabstürzen mit insgesamt 346 Toten weltweit mit Startverboten belegt und auch im Heimatmarkt USA erst im November 2020 wieder freigegeben worden. China war das erste Land, das der 737 Max nach den Abstürzen die Flugerlaubnis entzog und nimmt sich bei der Wiederzulassung besonders viel Zeit. Laut Boeing haben mehr als 185 von 195 Luftfahrtbehörden weltweit das Modell bereits wieder freigegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.