Deutsche Märkte geschlossen

Kreise: Bisheriger Investmentchef rückt an die Spitze der Societe Generale

PARIS (dpa-AFX) -Die französischen Großbank Societe Generale (SocGen) FR0000130809 hat Kreisen zufolge einen neuen Chef gefunden. Der Vorstand habe in seiner Sitzung am Freitag entschieden, mit Slawomir Krupa den bisherigen Leiter des Investmentgeschäfts zum neuen Konzernchef zu ernennen, schrieb die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitagmittag mit Verweis auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Krupa hätte sich damit im Rennen um den Spitzenposten gegen Strategiechef Sebastien Proto durchgesetzt. Er ist seit 26 Jahren bei dem Institut, seit Januar 2021 als Leiter der Investmentsparte. Er entschied in dieser Position unter anderem die Abkehr vom Wertpapierhandel, nachdem das Derivategeschäft 2020 nahezu zusammengebrochen war.

Mit seiner Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden von SocGen würde Krupa auf Frederic Oudea folgen, der im Frühjahr angekündigt hatte, seinen Vertrag nach 15 Jahren zur nächsten Aktionärsversammlung im Mai 2023 nicht verlängern zu wollen. Der Wechsel an der Spitze passiert zu entscheidenden Zeiten bei der Pariser Großbank. Sie musste zu Beginn der Pandemie hohe Einbußen hinnehmen und fuhr 2020 nach gewinnträchtigen Jahrzehnten ein Verlustjahr ein. 2021 wurde dann ein Rekordgewinn erzielt. Zuletzt hatte jedoch der Ausstieg aus dem Russland-Geschäft für einen Verlust im zweiten Quartal gesorgt.