Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 56 Minuten
  • DAX

    15.623,72
    -28,03 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.171,22
    +1,35 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    34.751,32
    -63,07 (-0,18%)
     
  • Gold

    1.762,20
    +5,50 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1784
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    40.315,90
    -703,02 (-1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.204,97
    -28,32 (-2,30%)
     
  • Öl (Brent)

    72,18
    -0,43 (-0,59%)
     
  • MDAX

    35.656,49
    +98,61 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.917,43
    +16,46 (+0,42%)
     
  • SDAX

    16.933,66
    +63,31 (+0,38%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.036,71
    +9,23 (+0,13%)
     
  • CAC 40

    6.631,48
    +8,89 (+0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.181,92
    +20,39 (+0,13%)
     

KORREKTUR: LVMH erholt sich stärker als erwartet vom Corona-Einbruch

·Lesedauer: 1 Min.

(Berichtigt werden im zweiten Absatz die prozentualen Veränderungen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lag die Veränderung bei 53 rpt 53 Prozent, im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 bei 11 rpt 11 Prozent.)

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüterkonzern LVMH <FR0000121014> hat sich im ersten Halbjahr stärker als erwartet vom Einbruch in der Corona-Krise erholt. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft stieg von 1,7 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 7,6 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mit Marken wie Moët Hennessy und Louis Vuitton am Montag in Paris mitteilte. Die Erwartungen von Analysten wurden übertroffen. Diese hatten mit 6,6 Milliarden Euro gerechnet. Der Nettogewinn verzehnfachte sich auf 5,3 Milliarden Euro.

Auf vergleichbarer Basis und bei stabilen Währungskursen legte der Umsatz nun um 53 Prozent auf 28,7 Milliarden Euro zu. Damit lief es für LVMH auch besser als vor der Krise: Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 belief sich der Zuwachs auf 11 Prozent.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.