Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 27 Minuten
  • DAX

    15.524,85
    -119,12 (-0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.157,64
    -37,28 (-0,89%)
     
  • Dow Jones 30

    34.764,82
    +506,50 (+1,48%)
     
  • Gold

    1.751,80
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,1721
    -0,0026 (-0,22%)
     
  • BTC-EUR

    35.395,64
    -2.202,62 (-5,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.029,48
    -79,44 (-7,16%)
     
  • Öl (Brent)

    73,16
    -0,14 (-0,19%)
     
  • MDAX

    35.255,09
    -228,40 (-0,64%)
     
  • TecDAX

    3.903,25
    -48,51 (-1,23%)
     
  • SDAX

    16.838,35
    -169,36 (-1,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.062,27
    -16,08 (-0,23%)
     
  • CAC 40

    6.635,81
    -66,17 (-0,99%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.052,24
    +155,40 (+1,04%)
     

KORREKTUR: Apple kündigt Neuheiten-Vorstellung für 14. September an

·Lesedauer: 1 Min.

(In der Meldung vom 7. September wurden im zweiten Absatz die Angaben zum Einsatz des eigenen Chips korrigiert. Apple stellt bereits Profi-Laptops mit M1-Chip her. Der Absatz wurde entsprechend neu gefasst. Der letzte Satz des ersten Absatzes wurde umformuliert.)

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple <US0378331005> wird am 14. September neue Produkte vorstellen - aller Voraussicht nach das neue iPhone 13. Experten erwarten auf der Online-Veranstaltung außerdem eine Neuauflage der Apple Watch. Neben dem iPhone 13 und der Apple Watch 7 könnte Apple auch eine neue Generation seiner drahtlosen Kopfhörer AirPods präsentieren.

Apple-Kunden erwarten in diesem Herbst, dass der Konzern weitere Mac-Geräte mit seinen eigenen sogenannten M1-Chips ausstatten wird. Bislang wurden das MacBook Air, das MacBook Pro in 13-Zoll-Version, der Mac Mini und das kleinere iMac-Modell mit dem "Apple Silicon" bestückt. Die anderen Macintosh-Modelle werden weiterhin mit Chips von Intel <US4581401001> hergestellt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.