Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    48.356,69
    +55,02 (+0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Klingbeil: Union tut so, als hätte sie mit Politik nichts mehr zu tun

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Union für ihr Verhalten in der aktuellen Corona-Situation kritisiert. "Da wird so getan, als ob man mit der Politik nichts mehr zu tun hat, man verabschiedet sich in die Oppositionsrolle", sagte Klingbeil, der für den SPD-Vorsitz nominiert ist, am Montagabend im "heute journal" des ZDF. "Und ich war immer sehr froh darüber, dass wir es geschafft haben, die Parteipolitik aus dieser schwierigen Pandemiebewältigung herauszuhalten, und es ist schade, dass die Union es gerade nicht schafft." Einige unionsgeführte Bundesländer hätten sich aus einem überparteilichen Konsens verabschiedet.

Der geschäftsführende Kanzleramtsminister Helge Braun hatte dem SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz in einem Interview vorgeworfen, ein Bund-Länder-Treffen zur Abstimmung der Corona-Politik zu blockieren, um die laufenden Koalitionsverhandlungen der SPD mit Grünen und FDP nicht zu stören. Auch der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder hatte der möglichen Ampelkoalition ein Wegducken vor der angespannten Corona-Situation vorgeworfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.