Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 28 Minuten

Klimaschützer protestieren wegen Datteln 4 bei Fortum in Finnland

HELSINKI (dpa-AFX) - Aktivisten von Greenpeace und der Klimabewegung Extinction Rebellion (XR) haben beim finnischen Energiekonzern Fortum <FI0009007132> gegen das deutsche Kohlekraftwerk Datteln 4 protestiert. "Coal ain't cool!" (Kohle ist nicht cool) war am Donnerstag auf einem Transparent zu lesen, das ein Paraglider vor dem Fortum-Firmensitz in Espoo bei Helsinki in der Luft hinter sich herzog. Demonstrantinnen hielten Schilder mit der Aufschrift "Datteln 4 stoppen" in den Händen. Neben dem Paraglider beteiligten sich laut Greenpeace 25 Aktivisten an dem Protest.

Hintergrund der Aktion war die Veröffentlichung der Jahreszahlen des finnischen Energieriesen. Fortum ist Großaktionär beim Düsseldorfer Energiekonzern Uniper <DE000UNSE018>, der das neue Steinkohlekraftwerk Datteln 4 im Sommer ans Netz nehmen will. Fortum will seinen Anteil an Uniper von knapp 50 auf gut 70 Prozent aufstocken, indem es die bisher von zwei Fonds gehaltenen Anteile übernimmt.

Finnland habe einige der ambitioniertesten Klimaziele der Erde, erklärte der finnische Greenpeace-Aktivist Olli Tiainen. Gleichzeitig behindere der Staatskonzern Fortum den Ausstieg aus der Kohleförderung in anderen europäischen Ländern. "Die Situation ist höchst kontrovers und, um ehrlich zu sein, empörend", so Tiainen. Nach Angaben von Greenpeace haben in weniger als zwei Wochen fast 2000 Menschen eine Petition unterzeichnet, die Fortum zu einem Kohleausstieg bis 2030 auffordert.