Deutsche Märkte geschlossen

Kleiner Anleger mit großem Gewinn: Zehnjähriger profitiert vom GameStop-Hype

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Während die Börsen und insbesondere die Wall Street noch von dem GameStop-Höhenflug und seinen Folgen beben, kassiert der wohl Kleinste unter den Kleinanlegern ordentlich ab: Ein Zehnjähriger aus Texas machte die Investition seines noch jungen Lebens.

GameStop logo displayed on a phone screen and a illustrative stock chart on the background are seen in this illustration photo taken in Poland on January 28, 2021. In the last days the GameStop stock short squeeze continues. (Photo illustration by Jakub Porzycki/NurPhoto via Getty Images)
Die GameStop-Aktie wurde zum Spielball eines Katz-und-Maus-Spiels an der Börse. Zumindest einige kleine - und ganz kleine - Anleger profitierten davon (Symbolbild: Jakub Porzycki/NurPhoto via Getty Images)

Denn wo andere Kinder bevorzugt ein Fahrrad oder ein Videospiel geschenkt bekommen, erhielt der kleine Jaydyn Carr aus der texanischen Stadt San Antonio von seiner Mutter Nina als Präsent zum afroamerikanischen Fest Kwanzaa vor gut einem Jahr GameStop-Aktien.

Nina Carr zufolge ist ihr Sohn ein kleiner “Doppelgänger” von ihr selbst und orientiert sich in seinen Interessen und seinem Wissen gerne an ihr. Dies betrifft auch ihre Affinität für Börsenhandel, wie sie der lokalen Zeitung “My San Antonio” erklärt, und so kaufte sie ihm im Dezember 2019 zehn Aktien des Unternehmens GameStop à 6 Dollar – ohne ahnen zu können, was wenige Monate später damit passieren würde.

Der GameStop-Höhenflug beschert Jaydyn Geldsegen

Denn zwar hatten Hedgefonds schon länger ihre Fühler nach der Aktie der strauchelnden Einzelhandelskette ausgestreckt und darauf spekuliert, dass sie in den Keller rutscht, was ihnen dank ihrer Leerverkäufe der Aktie dicke Gewinne eingebracht hätte. Doch dann funkte ihnen eine Gruppe Investoren dazwischen, die sich auf der Online-Plattform Reddit organisiert hatten, haufenweise GameStop-Aktien kauften und den Kurs so wieder nach oben schnellen ließen.

GameStop: Aufstand der Kleinanleger

Große Investment-Firmen schlugen dadurch unsanft auf dem Boden auf, doch kleine Anleger profitieren – in Jaydyns Fall in Höhe von 3200 Dollar. So viel wurde aus der ursprünglichen 60-Dollar-Investition seiner Mutter.

Jaydyn blieb ganz entspannt

“Mein Telefon stand nicht mehr still, weil ich Benachrichtigungen zu GameStop aktiviert habe”, sagte seine Mutter. Zusammen mit Jaydyn schaute sie dabei zu, wie die Preise durch die Decke gingen und ließ ihrem Sohn selbst die Wahl: “Ich habe ihm erklärt, dass dies äußerst ungewöhnlich sei und fragte ihn: ‘Willst du es behalten oder verkaufen?’”

Armee an Kleinanlegern: Woher kommt der Spekulationsrausch an US-Börsen?

Und während andere Aktienanleger in den vergangenen Tagen die Welt nicht mehr verstanden, habe Jaydyn einen klaren Kopf behalten, wie Nina Carr erklärt. Seine Entscheidung: 2200 Dollar gehen auf sein Sparkonto, 1000 sollen reinvestiert werden.

Eine tolle Erfahrung und ein schöner Gewinn für ihren Sohn also – Carr bereut nur, nicht selbst in GameStop investiert zu haben. “Ich interessiere mich eben nicht für Videospiele”, sagte sie lachend. Jaydyn hat indes schon die nächste Aktie im Auge: die der Gaming-Plattform Roblox.

Video: Was hinter dem Run auf Gamestop-Aktien steckt