Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    23.639,46
    +72,42 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    28.341,27
    +32,48 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    10.741,96
    +1.394,56 (+14,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    255,67
    +10,78 (+4,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.554,06
    +37,57 (+0,33%)
     
  • S&P 500

    3.454,57
    +11,45 (+0,33%)
     

Klöckner spricht mit Polen und Tschechien über Schweinepest

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN/ERFURT (dpa-AFX) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will mit ihren Kollegen aus Polen und Tschechien über Schutzbarrieren gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest sprechen. Sie habe mit dem neuen polnischen Agrarminister telefoniert und erörtert, "wie wir die Wildschweinbarrieren noch stärker auf beiden Seiten optimieren können", sagte Klöckner am Freitag bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes in Erfurt.

Mit den Agrarministern von Polen und Tschechien habe sie vereinbart, sich zeitnah an der polnischen Grenze zu treffen und weiter über die Afrikanische Schweinepest (ASP) auszutauschen.

"Mein Ziel ist es, dass wir so schnell wie möglich wieder ASP-frei werden in Deutschland", sagte Klöckner. Sie wies darauf hin, dass es in einem Land mindestens zwölf Monate lang keinen positiven Befund geben dürfe, damit es als ASP-frei gelte.