Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    28.645,96
    -1.706,81 (-5,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

KfW hat Freitag mit Impfung von 2.500 Mitarbeitern begonnen

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Bei der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist am heutigen Freitag mit der Corona-Impfung von Mitarbeitern begonnen worden. In einer ersten Phase sollen bis zu 2.500 Kollegen den Schutz vor dem Virus erhalten, wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber Bloomberg erklärt. Durchgeführt werden die Impfungen von Betriebsärzten.

Auch in anderen deutschen Banken laufen die Vorbereitungen für entsprechende Aktionen. So hat die LBBW in ihrem Hauptsitz am Stuttgarter Hauptbahnhof ein eigenes Impfzentrum eingerichtet, in dem schon bald bis zu 1.500 Personen pro Woche gegen Covid geimpft werden können. Und bei der Frankfurter DekaBank wurde im Bürogebäude Prisma in Niederrad eine Impfstraße aufgebaut.

Die Coronakrise hat die Arbeitsabläufe bei vielen Banken auf den Kopf gestellt. In vielen Häusern liegt die Home-Office-Quote weiter bei bis zu 90%. Eine schnelle Impfung der Mitarbeiter könnte den Banken helfen, einen normalen Büroalltag wiederherzustellen.

(Neu: Tweet mit Foto)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.