Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 38 Minuten
  • DAX

    18.701,03
    -47,15 (-0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.018,98
    -24,04 (-0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.410,40
    -10,30 (-0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,0897
    -0,0013 (-0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.741,27
    +2.614,73 (+4,74%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.308,01
    +39,06 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    82,01
    -0,20 (-0,24%)
     
  • MDAX

    25.748,35
    -155,87 (-0,60%)
     
  • TecDAX

    3.415,60
    +6,67 (+0,20%)
     
  • SDAX

    14.628,92
    -56,04 (-0,38%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.210,49
    -42,42 (-0,51%)
     
  • CAC 40

    7.673,51
    -50,81 (-0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Ein Kardiologe verrät: Mit diesem Ernährungstipp schützt ihr euer Herz

Indem man auf gezuckerte Getränke verzichtet, spart man sich bis zu 500 Kalorien am Tag und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Herzkrankheiten. - Copyright: Oleh_Slobodeniuk/Getty Images
Indem man auf gezuckerte Getränke verzichtet, spart man sich bis zu 500 Kalorien am Tag und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Herzkrankheiten. - Copyright: Oleh_Slobodeniuk/Getty Images

Wenn ihr ein langes Leben führen wollt, ist jetzt der beste Zeitpunkt, um auf eure Herzgesundheit zu achten, so ein Arzt. Der größte Fehler, den die Menschen in Bezug auf ihre Herzgesundheit machen, ist, dass sie warten, bis es zu spät ist, um Maßnahmen zu ergreifen, sagt Dr. Gregory Katz, Kardiologe an der NYU Langone.

„Die Leute denken, dass es etwas ist, das plötzlich passiert. Manchmal schauen sie auf und fragen sich: 'Wie zum Teufel konnte ich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bekommen?' Die Saat dafür wird sehr früh gelegt", so Katz gegenüber Business Insider.

Dr. Gregory Katz, Kardiologe an der NYU LangoneUm herzgesunde Gewohnheiten beizubehalten, solltet ihr euch auf kleine, nachhaltige Veränderungen konzentrieren - eine der einfachsten ist die Reduzierung des Zuckerkonsums in Getränken.

WERBUNG

Eure heutigen Gewohnheiten, wie z. B. eine gesunde Ernährung und sportliche Betätigung, können einen großen Unterschied machen, wenn es darum geht, euer Herz zu schützen und Herzkrankheiten, Herzinfarkten und Schlaganfällen im späteren Leben vorzubeugen, sagte er.

Obwohl Medikamente helfen können, schieben Patienten die Einnahme von Medikamenten, die ihnen helfen könnten, ihr Risiko zu kontrollieren, manchmal auf, um zunächst ihre Gewohnheiten zu ändern. „Die Einnahme von Medikamenten ist kein moralisches Versagen. Das ist eine wichtige Botschaft", so Katz.

Der Trick besteht darin, sich auf Veränderungen zu konzentrieren, die man auch durchhalten kann, so Katz: „Ein großer Prozentsatz der Patienten nimmt sich vor, etwas zu ändern, und plötzlich, fünf Jahre später, ist ihr Cholesterinspiegel immer noch hoch.

Der Verzicht auf flüssige Kalorien kann einen Wandel bewirken

Ein hoher Cholesterinspiegel und andere Risiken für die Herzgesundheit werden mit einer Ernährung in Verbindung gebracht, die einen hohen Anteil an verarbeiteten Lebensmitteln, zugesetztem Zucker, rotem Fleisch und gesättigten Fettsäuren enthält, wie sie für den Durchschnittsamerikaner üblich sind.

Im Gegensatz dazu gehören zu einer herzgesunden Ernährung viel Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und ungesättigte Fette wie Olivenöl, die zur Senkung des Cholesterinspiegels beitragen. Allerdings kann es oft schwierig sein, die Ernährung über Nacht umzustellen, und zu viele Änderungen auf einmal können nach hinten losgehen.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, sich gesünder für das Herz zu ernähren, ist laut Katz der Verzicht auf gesüßte oder alkoholische Getränke. „Kalorien- und Alkoholkonsum sind die größten veränderbaren Risikofaktoren. Die Zahl der Menschen, die täglich 500 Kalorien zu sich nehmen, ist unglaublich", sagte er, „nur weil es einfach ist, ist es nicht leicht".

Limonaden, Säfte, zuckerhaltige Kaffees und Cocktails können nachweislich zu Gesundheitsrisiken wie Herzerkrankungen, Typ-2-Diabetes und Krebs beitragen. Eine Ernährungsberaterin erklärte Business Insider, dass es eine gute Strategie ist, den Konsum von süßen Getränken zu reduzieren, indem man sie durch Alternativen ersetzt, wie zum Beispiel:

  • Sprudelwasser mit einem Schuss Fruchtsaft

  • Ungesüßten Tee

  • mit Zitrusfrüchten oder Kräutern wie Minze aromatisiertes Wasser

Der Verzicht auf flüssige Kalorien ist ein guter erster Schritt zur Verbesserung von Schlüsselfaktoren für eine bessere Herzgesundheit (und ein längeres Leben), wie beispielsweise gesunde Blutdruck- und Cholesterinwerte und ein stabiler Blutzucker.

Lest den Originalartikel auf Business Insider