Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    15.160,24
    -10,54 (-0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.994,58
    -8,21 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.230,34
    +97,34 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.795,00
    +10,70 (+0,60%)
     
  • EUR/USD

    1,2057
    +0,0048 (+0,40%)
     
  • BTC-EUR

    47.829,97
    +1.310,62 (+2,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.482,49
    +77,18 (+5,49%)
     
  • Öl (Brent)

    65,37
    -0,26 (-0,40%)
     
  • MDAX

    32.293,19
    -243,55 (-0,75%)
     
  • TecDAX

    3.381,45
    -54,39 (-1,58%)
     
  • SDAX

    15.892,76
    -176,08 (-1,10%)
     
  • Nikkei 225

    29.331,37
    +518,77 (+1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.049,97
    +10,67 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    6.343,72
    +4,25 (+0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.582,42
    -51,08 (-0,37%)
     

Irischer Premier kündigt Corona-Lockerungen an

·Lesedauer: 1 Min.

DUBLIN (dpa-AFX) - Der irische Premierminister Micheál Martin hat angesichts einer stabilen Corona-Lage in Irland weitreichende Lockerungen angekündigt. "Wegen Ihrer harten Arbeit, sind wir nun in einer besseren Situation", sagte Martin am Donnerstag in Dublin nach Angaben des Senders RTÉ. Ab dem 10. Mai dürfen die Iren im eigenen Land wieder reisen und sich draußen in Gruppen von sechs Personen treffen. Am gleichen Tag sollen auch erstmalig Friseure, Museen und Büchereien wieder öffnen dürfen.

Für den 17. Mai ist dann die Wiedereröffnung von Geschäften geplant, für Anfang Juni der Neustart für Hotels und Ferienwohnungen. Die Gastronomie muss sich - genauso wie Fitnessstudios und Schwimmbäder - noch bis zum 7. Juni gedulden.

Rund jeder fünfte Ire hat bereits mindestens eine erste Corona-Impfung erhalten. In den vergangenen 14 Tagen zählte das Land pro 100 000 Einwohner rund 114 Corona-Neuinfektionen.