Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    17.377,00
    +6,55 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.871,56
    +16,20 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,11
    +456,87 (+1,18%)
     
  • Gold

    2.037,70
    +7,00 (+0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0839
    +0,0012 (+0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.056,64
    -473,21 (-1,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,36
    -1,25 (-1,59%)
     
  • MDAX

    25.910,09
    -189,67 (-0,73%)
     
  • TecDAX

    3.398,16
    -6,85 (-0,20%)
     
  • SDAX

    13.725,18
    -99,58 (-0,72%)
     
  • Nikkei 225

    39.098,68
    +836,48 (+2,19%)
     
  • FTSE 100

    7.688,60
    +4,11 (+0,05%)
     
  • CAC 40

    7.960,38
    +48,78 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.041,62
    +460,72 (+2,96%)
     

Inmitten anhaltender globaler Krisen kündigt die Gates Foundation das größte Jahresbudget aller Zeiten an: 8,6 Milliarden Dollar 2024 zur Rettung und Verbesserung von Menschenleben

Erhöhte Mittel für Gesundheitsinnovationen, die bis 2030 weitere Millionen Menschenleben retten könnten

DAVOS, Schweiz, 16. Januar 2024 /PRNewswire/ -- Die Bill & Melinda Gates Foundation hat heute ihr bisher größtes Jahresbudget bekannt gegeben, um das Ziel einer gesünderen und wohlhabenderen Welt für alle zu erreichen. Da die globalen Gesundheitsbudgets insgesamt rückläufig sind, wird ein Teil der zusätzlichen Mittel in die Förderung globaler Gesundheitsinnovationen fließen, die das Leben einiger der am stärksten gefährdeten Menschen auf der Welt retten und verbessern werden, darunter Neugeborene und schwangere Mütter, die in einkommensschwachen Gemeinden leben.

Das Budget der Stiftung für 2024 in Höhe von 8,6 Milliarden Dollar wurde am 13. Januar vom Stiftungsrat formell genehmigt.

Das Budget, das gegenüber dem Vorjahr um 4 % und gegenüber dem Budget für 2021 um 2 Mrd. USD aufgestockt wurde, kommt in einer Zeit, in der die globalen Beiträge für die Gesundheit in den einkommensschwächsten Ländern zurückgehen. Während sich die Ausgaben für die Entwicklungshilfe insgesamt abgeflacht haben, verzeichneten die afrikanischen Länder südlich der Sahara im Jahr 2022 einen Rückgang der Hilfe um fast 8 %, und das bei wachsendem Bedarf und schrumpfenden Budgets aufgrund von Verschuldung und anderen finanziellen Zwängen. Die Stiftung hat sich verpflichtet, ihre jährlichen Ausgaben bis 2026 auf 9 Milliarden Dollar zu erhöhen.

„Wir können nicht über die Zukunft der Menschheit sprechen, ohne über die Zukunft der Gesundheit zu sprechen", sagte Bill Gates, Co-Vorsitzender der Gates Foundation. „Jeden Tag sterben Neugeborene und Kleinkinder nur deshalb, weil sie in einem anderen Land geboren wurden. Mütter sterben bei der Geburt und lassen die Familien am Boden zerstört zurück. Das hält mich nachts wach. Das ist inakzeptabel, vor allem, weil wir bereits viele der Lösungen entwickelt haben, die ihr Leben retten könnten. Der Aufbau einer stärkeren, stabileren Welt beginnt mit einer guten Gesundheit."

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 hat sich die Gates Foundation auf die Bekämpfung der größten Ungleichheiten in der Welt konzentriert und Programme ins Leben gerufen, die sich mit Themen wie Geschlechtergleichstellung, landwirtschaftliche Entwicklung und öffentliche Bildung befassen. Ein Hauptaugenmerk der Stiftung liegt auf der Verringerung von Ungleichheiten im Gesundheitswesen, indem sie die Entwicklung neuer Instrumente und Strategien finanziert, um die Belastung durch Infektionskrankheiten und die Hauptursachen für Kindersterblichkeit in Ländern mit niedrigem Einkommen zu verringern. Dank eines starken Engagements hat die Welt enorme Fortschritte bei der Verringerung der Kindersterblichkeit von mehr als 9,3 Millionen pro Jahr im Jahr 2000 auf 4,6 Millionen pro Jahr 2022 gemacht. Die Zahl der Todesfälle durch Malaria und HIV hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten halbiert, und die wilde Kinderlähmung, an der jährlich 350.000 Kinder erkrankten, konnte auf nur noch 12 Fälle in zwei Ländern reduziert werden.

„Eine Investition in die globale Gesundheit ist eine Investition in unsere Zukunft. Wenn die Welt Geld in bewährte Lösungen steckt, entstehen stärkere, gesündere und widerstandsfähigere Gemeinschaften für kommende Generationen", sagte Melinda French Gates, Co-Vorsitzende der Gates Foundation. „Da einkommensschwache Länder mit einer ganzen Reihe von Herausforderungen konfrontiert sind, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich erneut dafür einzusetzen, Leben zu retten und die Lebensbedingungen zu verbessern."

Trotz der phänomenalen Fortschritte sterben in den armen Ländern immer noch Millionen von Kindern vor ihrem fünften Geburtstag an vermeidbaren oder behandelbaren Krankheiten, und fast 300 000 Frauen sterben bei der Geburt, obwohl die Mittel vorhanden sind, um ihren Tod zu verhindern. Neunzig Prozent der 340 000 Frauen, die jedes Jahr an Gebärmutterhalskrebs sterben, leben in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, obwohl es inzwischen einen hochwirksamen Ein-Dosis-Impfstoff gibt, der sie vor dieser Krankheit schützen kann.

Auf der Veranstaltung „The Future of Health" der Stiftung auf dem Weltwirtschaftsforum wird Bill Gates mehrere Gesundheitsinnovationen vorstellen, die die Stiftung finanziert hat und die von ihren Partnern entwickelt wurden und die das Leben von Frauen und Kindern retten könnten. In seinem Vortrag wird er auch auf die Rolle eingehen, die künstliche Intelligenz (KI) und andere Technologien bei der Umgestaltung des Gesundheitswesens und der Verbesserung des Lebens von Menschen in Ländern mit niedrigem Einkommen spielen können. Gates wird an führende Politiker, Philanthropen, Geschäftsführer und andere appellieren, das weltweite Vertrauen und die Solidarität wiederherzustellen, indem sie sich gemeinsam für die Rettung der am meisten gefährdeten Menschen einsetzen. Die Stiftung geht davon aus, dass Innovationen, die sich derzeit in der Forschungs- und Entwicklungspipeline befinden, bei entsprechender Finanzierung dazu beitragen könnten, die Zahl der Todesfälle bei Müttern in den einkommensschwächsten Ländern bis zum Ende des Jahrzehnts um 40 % zu senken und die Zahl der vermeidbaren Todesfälle bei Kindern weiter zu reduzieren.

Um zu betonen, dass viele Lösungen einfach, tragbar und bereits in greifbarer Nähe sind, werden Gates und andere führende Vertreter der Stiftung in Davos Rucksäcke mit der Aufschrift „The Future of Health" (Die Zukunft der Gesundheit) tragen, die mit Beispielen für Produkte gefüllt sind, die Millionen von Leben retten könnten. Diese beinhalten:

  • Ein Paket von Instrumenten, das bis 2030 65.000 Frauen vor dem Tod durch postpartale Blutungen (PPH) bewahren kann. PPH ist weltweit die häufigste Todesursache bei Müttern. Das Paket enthält ein einfaches und kostengünstiges Tuch zur besseren Messung des Blutverlustes. In Kombination mit anderen Maßnahmen konnten die Fälle schwerer Blutungen in einer Studie um 60 % gesenkt werden.

  • Ein HPV-Impfstoff in einer Dosis, der vor einer der häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen weltweit schützt. Millionen von Mädchen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen haben keinen HPV-Impfstoff erhalten, während die meisten Mädchen in Ländern mit hohem Einkommen geimpft sind. Nicht weniger als 90 % der Todesfälle durch Gebärmutterhalskrebs sind in diesen Ländern zu verzeichnen. Mit einem einmalig verabreichten HPV-Impfstoff sind die Hürden für eine Impfung viel niedriger, und die Wirksamkeit bleibt hoch und dauerhaft. Modellrechnungen gehen davon aus, dass mehr als 110 Millionen Fälle von Gebärmutterhalskrebs verhindert werden können, wenn der Ein-Dosis-Impfstoff eingeführt wird, zum Teil mit Hilfe von Gavi.

  • Ein KI-gestütztes Ultraschallgerät, das KI-Algorithmen zur Erkennung von Geburtsrisiken in der Schwangerschaft verwendet. Dieses Tool kann bis 2030 390.000 Kinderleben retten, indem es dem Gesundheitspersonal hilft, Risikoschwangerschaften in ressourcenarmen Gebieten zu erkennen.

  • Impfpflaster mit Mikronadeln, mit denen Impfstoffe durch die Haut verabreicht werden können, ohne dass herkömmliche Nadeln, eine komplexe Kühlkette oder hochqualifiziertes Gesundheitspersonal zur Verabreichung erforderlich sind. Erste Versuche zeigen, dass diese Pflaster den Masern-Röteln-Impfstoff genauso sicher und wirksam wie Spritzen verabreichen und eine ähnliche Immunreaktion hervorrufen. Dies kann dazu beitragen, die am schwersten zu erreichenden Kinder zu schützen.

  • Ein Stapel Teststreifen, der die Produktions- und Versandkosten im Vergleich zu bestehenden Kassettentests senkt. Diese diagnostischen Teststreifen können in Milliardenhöhe hergestellt und kostengünstig versandt werden, so dass im Falle eines Ausbruchs schneller reagiert werden kann. Sie können auch die Anzahl der Tests erhöhen, die für die Diagnose von Malaria zur Verfügung stehen, die in zwei Dritteln der Fälle nicht diagnostiziert wird.

  • Mehrere Mikronährstoffpräparate, die die Nährstoffspeicher einer schwangeren Frau wieder auffüllen, die sie auf ihr Baby überträgt. Studien zeigen, dass die Nahrungsergänzungsmittel das Risiko eines niedrigen Geburtsgewichts (12 %) und das Risiko einer Frühgeburt (8 %) verringern und bei anämischen und untergewichtigen Frauen noch bessere Ergebnisse erzielen. Diese Nahrungsergänzungsmittel, die jetzt erhältlich sind, könnten 425 000 Totgeburten verhindern.

„Die Gates-Stiftung misst die Wirkung an den geretteten Leben und den Chancen, die den Ärmsten geboten werden", sagte Mark Suzman, Geschäftsführer der Gates-Stiftung. „Dieser neue Höchststand unseres Budgets wird unsere Mission unterstützen, eine Welt zu schaffen, in der jeder die Möglichkeit hat, ein gesundes, produktives Leben zu führen."

Die zusätzlichen Mittel für 2024, sowohl finanzieller als auch personeller Art, zielen darauf ab, die Bemühungen um eine größtmögliche Wirkung bei den verschiedenen Prioritäten der Stiftung zu beschleunigen, die von der Ausrottung der Kinderlähmung über die verstärkte Verabreichung von Azithromycin an Kinder in den Gebieten mit der weltweit höchsten Sterblichkeitsrate bis hin zur Verbesserung digitaler Lehrmaterialien in der postsekundären Bildung und zur Beschleunigung des weltweiten TB-Medikamentenportfolios reichen.

Mehr über unsere Arbeit zur Förderung globaler Gesundheitsinnovationen erfahren Sie unter https://www.gatesfoundation.org/ideas/science-innovation-technology

Informationen zu der Bill & Melinda Gates Foundation

Geleitet von der Überzeugung, dass jedes Leben gleich viel wert ist, setzt sich die Bill & Melinda Gates Foundation dafür ein, dass alle Menschen ein gesundes und produktives Leben führen können. In den Entwicklungsländern konzentriert sie sich darauf, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich aus Hunger und extremer Armut zu befreien. In den Vereinigten Staaten soll sichergestellt werden, dass alle Menschen - vor allem diejenigen mit den geringsten Mitteln - Zugang zu den Möglichkeiten haben, die sie brauchen, um in der Schule und im Leben erfolgreich zu sein. Die Stiftung mit Sitz in Seattle, Washington, wird von Geschäftsführer Mark Suzman geleitet und steht unter der Aufsicht der Co-Vorsitzenden Bill Gates und Melinda French Gates sowie des Kuratoriums.

Medienkontakt: media@gatesfoundation.org

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/inmitten-anhaltender-globaler-krisen-kundigt-die-gates-foundation-das-groWte-jahresbudget-aller-zeiten-an-8-6-milliarden-dollar-2024-zur-rettung-und-verbesserung-von-menschenleben-302035833.html