Deutsche Märkte öffnen in 43 Minuten

Indien verlängert weltgrößte Ausgangssperre um weitere zwei Wochen

NEU DELHI (dpa-AFX) - Indien hat die weltgrößte Ausgangssperre um weitere zwei Wochen verlängert. Die Regierung erklärte am Freitagabend (Ortszeit), dass die Sperre deutlich die Verbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 verringert habe. Bisher sollte sie bis zum 3. Mai dauern. In Coronavirus-Hotspots, sogenannten roten Zonen, wollen weiter strikte Regeln mit sehr eingeschränkter Bewegung gelten. Aber in orangen und grünen Zonen, die mindestens drei Wochen keine bekannten neuen Fälle aufweisen, soll es Lockerungen geben.

Gewisse wirtschaftliche Aktivitäten sollen etwa erlaubt sein, darunter in der Medikamentenherstellung und in der IT. Flüge sowie Fahrten mit Zügen, Metros und auf Straßen zwischen Bundesstaaten soll es hingegen weiterhin im ganzen Land nicht geben. Auch Schulen, Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und weitere öffentliche Orte, wo viele Menschen zusammenkommen, sollen geschlossen bleiben.

Indien ist das zweitbevölkerungsreichste Land der Welt nach China. Unter seinen mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern gibt es nach Angaben des Gesundheitsministeriums mehr als 35 000 bekannte Covid-19-Fälle, mehr als 1100 der Infizierten sind gestorben. Trotz der strikten Ausgangssperre, bei der Menschen nur für Lebensmittel und Medikamente und bei Notfällen raus dürfen, ist die Zahl der Ansteckungen stetig gestiegen.