Deutsche Märkte schließen in 39 Minuten
  • DAX

    15.539,87
    -96,46 (-0,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.098,93
    -24,20 (-0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    33.937,04
    -8,54 (-0,03%)
     
  • Gold

    1.793,20
    +15,80 (+0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,1957
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    28.614,51
    +3.761,65 (+15,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    823,03
    +12,83 (+1,58%)
     
  • Öl (Brent)

    73,89
    +1,04 (+1,43%)
     
  • MDAX

    34.040,61
    -193,98 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.494,40
    -18,34 (-0,52%)
     
  • SDAX

    15.936,15
    -137,05 (-0,85%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.106,72
    +16,71 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    6.581,05
    -30,45 (-0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.274,30
    +21,03 (+0,15%)
     

INDEX-MONITOR: Für Juni keine Änderungen in EuroStoxx und Stoxx 50 erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK/PARIS (dpa-AFX) - Im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> und dem Stoxx Europe 50 <EU0009658160> dürfte vorerst alles beim Alten bleiben. Index-Experten rechnen zur außerordentlichen Überprüfung am 1. Juni durch den Index-Anbieter Qontigo, einer Deutsche-Börse-Tochter, nicht mit Änderungen. Erst wieder zur regulären Überprüfung im September könnte es ein Stühlerücken geben und unter anderem womöglich die Deutsche Post <DE0005552004> als neuntes deutsches Unternehmen in den währungsgemischten Stoxx 50 einziehen, wie die Analysten der Societe Generale (SogGen) als auch JPMorgan-Analyst Pankaj Gupta kürzlich ermittelt haben.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.