Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 23 Minuten
  • Nikkei 225

    38.026,49
    -1.567,91 (-3,96%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.370,91
    -1.501,03 (-2,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.319,28
    -46,61 (-3,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     
  • S&P 500

    5.427,13
    -128,61 (-2,31%)
     

INDEX-MONITOR 2: United Internet im MDax - Krones wohl im Dezember zurück

(neu: Details zu Krones)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Internetdienstanbieter United Internet DE0005089031 ist von diesem Montag an im Index der mittelgroßen Werte MDax DE0008467416 zu finden. Dafür schied die Aktie des Maschinenbauers Krones DE0006335003 aus, denn der Abfüllanlagenhersteller hatte gegen eine Vorschrift zur Qualitätssicherung im Index-Regelwerk der Deutschen Börse verstoßen.

So heißt es unter anderem im Deutschen Corporate Governance Kodex, dass der Vorsitzende des Prüfungsausschusses unabhängig sein muss. Dagegen hatte Krones im Mai offensichtlich verstoßen. Denn auf der Hauptversammlung (HV) wurde der ehemalige Finanzchef Norbert Broger zum Vorsitzenden des Prüfungsausschusses gewählt.

Nachdem die Deutsche Börse davon erfahren hatte, wurde Krones mit der Index-Überprüfung für September aus der Dax-Familie entfernt. Nun will das Unternehmen so rasch wie möglich in den MDax zurück und avisierte "umgehend Maßnahmen" an, "um damit sehr zeitnah wieder sämtliche Basiskriterien der Deutschen Börse für die Indexzugehörigkeit zu erfüllen".

WERBUNG

Frühester Zeitpunkt für eine Wiederaufnahme in den Index der mittelgroßen Werte wäre Mitte Dezember. Angesichts eines am Streubesitz gemessenen Börsenwertes von Krones von aktuell gut 1,5 Milliarden Euro sollte eine Rückkehr auch kein Problem sein.

Den ehemaligen Platz von United Internet im SDax erhielt an diesem Montag der Börsenneuling und Wasserstoff-Spezialist Thyssenkrupp Nucera DE000NCA0001. Außerdem wurde der Internet-Provider Ionos DE000A3E00M1, eine Tochter von United Internet, in den Index für kleinere Werte aufgenommen. Seinen Platz räumen müsste dafür der Anbieter von Bildverarbeitungskomponenten Basler DE0005102008.

Im deutschen Leitindex Dax DE0008469008 blieb zugleich alles beim Alten.

Wichtig sind Änderungen in den Indizes vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.