Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 22 Minuten

IG-Metall-Chef Hofmann: Wahlergebnis eine Enttäuschung

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Der mit nur 71 Prozent der Delegiertenstimmen wiedergewählte IG-Metall-Vorsitzende Jörg Hofmann hat das Abstimmungsergebnis beim Gewerkschaftstag in Nürnberg als "enttäuschend" bezeichnet. "Es ist sicherlich eine Enttäuschung, das Ergebnis, andererseits ist es ein ehrliches Ergebnis", sagte Hofmann am Dienstag nach seiner Wiederwahl. Es zeige, in welchem Spannungsfeld die IG Metall stehe.

Es zeige auch, wie wichtig die ausführliche Debatte darüber sei, wie sich die IG Metall in den Umbruchsituationen ihrer Branchen ausrichte. Die Gewerkschaft müsse sich verändern, sie könne nicht allein an Besitzständen festhalten.

Hofmann hatte mit 71 Prozent der Delegiertenstimmen das zweitschlechteste Ergebnis eingefahren, mit dem je ein Vorsitzender der größten Einzelgewerkschaft der Welt gewählt wurde. Nur Jürgen Peters im Jahr 2003 hatte mit 66,1 Prozent ein noch schwächeres Ergebnis. Damals war der Wahl aber ein interner Machtkampf vorausgegangen.