Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 16 Minuten

IAEA: Mögliche Anzeichen für weiteren Atomtest in Nordkorea

WIEN (dpa-AFX) - Nordkorea bereitet laut der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) möglicherweise einen weiteren Atomtest vor. Die Beobachtung der unterirdischen Testanlage Punggye-ri im Norden des Landes habe Hinweise ergeben, dass dort ein Stollen wieder geöffnet wurde, berichtete IAEA-Chef Rafael Grossi am Montag in Wien. Außerdem habe die Atombehörde Anzeichen für Aktivitäten in Anlagen in Yongbyon, wo in der Vergangenheit Plutonium hergestellt wurde.

"Die Fortführung des nordkoreanischen Atomprogrammes ist eine eindeutige Verletzung von Resolutionen des UN-Sicherheitsrates und sehr bedauerlich", sagte Grossi.

Nordkorea hat in Punggye-ri zwischen 2006 und 2017 sechs Testexplosionen durchgeführt. Das Land erlaubt keine internationalen Inspektionen vor Ort. Die IAEA beobachtet die Atomanlagen mit Hilfe von Satelliten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.