Deutsche Märkte geschlossen

HSBC verkauft Kanadageschäft an RBC

LONDON (dpa-AFX) -Die HSBC GB0005405286 verkauft ihre Aktivitäten in Kanada an die Royal Bank of Canada (RBC). Kanadas siebtgrößte Bank legt den Briten für die Übernahme umgerechnet 10,1 Milliarden US-Dollar (knapp 9,7 Milliarden Euro) auf den Tisch, wie die HSBC am Dienstag mitteilte. Hinzu kämen noch rund eineinhalb Milliarden Dollar für Schulden und Vorzugsaktien. Aus dem Verkauf ergebe sich ein erwarteter Vorsteuergewinn von 5,7 Milliarden Dollar und eine Verbesserung des harten Kernkapitals (CET 1) um zusätzliche 130 Basispunkte.

Mit dem Kauf stärkt die RBC ihre Aktivitäten im Geschäftskundenbereich sowie das Privatkundengeschäft an der Westküste des Landes. Den Vollzug der Übernahme erwarten beide Unternehmen Ende des kommenden Jahres. Die HSBC-Aktionäre dürften voraussichtlich von dem Deal profitieren: Der Vorstand werde "proaktiv einen angemessenen Betrag an zusätzlichem Überschusskapital in Betracht ziehen, das durch diese Transaktion entsteht", hieß es von den Briten weiter. Dieser solle dann für eine einmalige Dividende und/oder weitere Aktienrückkäufe verwendet werden, die die bestehenden Rückkaufprogramme ergänzen sollen.