Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,45 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,02 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.836,10
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1348
    +0,0031 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    31.199,62
    -1.320,50 (-4,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    870,86
    +628,18 (+258,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,83
    -0,72 (-0,84%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,01 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,48 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,10 (-2,72%)
     

Helaba findet Kapitalmarkt-Boss bei DZ Bank nach Deka-Abgang

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Bei der Helaba wird Astrid Joost-van der Spek spätestens zum 1. Juli die Bereichsleitung Capital Markets übernehmen. Sie kommt von der Union Investment, die zur DZ Bank gehört, und ersetzt Thomas Leicher, der wiederum zur DekaBank geht.

Most Read from Bloomberg

Joost-van der Spek werde insbesondere die Weiterentwicklung des nachhaltigen, an ESG-Kriterien ausgerichteten Kapitalmarktgeschäfts verantworten, teilte die Helaba am Freitag mit.

Bei der Union Investment war sie zuletzt als Department Head für den Vertrieb und Kundenbetreuung institutioneller Kunden außerhalb Deutschland und Österreich mit Schwerpunkt Europa, Asien und Naher Osten zuständig.

Ihre Karriere startete Joost-van der Spek im Investmentbanking, unter anderem bei der Deutsche Bank AG und der Commerzbank AG. Nach weiteren Stationen kam sie als Leiterin International Business 2012 zur Union Investment.

Leicher wird künftig die Leitung des Bereichs Vertrieb Institutionelle Kunden der Deka-Gruppe übernehmen.

(Neu: Vorgänger im 1. und letzten Absatz)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.