Deutsche Märkte geschlossen

Haute Couture in Paris: Dior erweist der Ukraine eine Hommage

Traditionelle Stickereien und reichhaltige Blumenornamente sind die ganz besonderen Kennzeichen der neuen Haute Couture Kollektion von Dior.

Eine Hommage an die Ukraine und ihre wunderschönen folkloristischen Motive - sagte Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri. Sie ließ sich von Werken einer ukrainischen Künstlerin Olesia Trofymenko inspirieren.

Wunsch nach Leben und Wiederauferstehung auch im mitten Krieg

"Ich habe diese ukrainische Künstlerin eingeladen, mit mir zusammen an der Kollektion zu arbeiten, auch weil ich sehr beeindruckt war von ihren Bildern, die zeigen, wie groß der Wunsch nach Leben und Wiederauferstehung auch im mitten Krieg ist. Es erschien mir wichtig, mit der Künstlerin, für die es offensichtlich derzeit schwierig ist, kreativ zu arbeiten, in einen Dialog zu treten."

Bäume beladen mit Blumen, Früchten und Vögeln

Und so waren nicht die exquisiten Plissé-Kleider aus Seidenchiffon oder die aufwendig bestickten cremefarbenen Wollmäntel das Herzstück der Haute Couture Schau im Pariser Musée Rodin - sondern die Kulisse.

Vom Boden bis zur Decke reichende Gemälde entlang des Laufstegs zeigten wunderschöne Bäumen, beladen mit Blumen, Früchten und Vögeln. Ein wahres Fest für Auge.

Vier Tage lang stehen in Paris wieder sündhaft teure und handgefertigte Einzelstücke bei den Haute Couture Schauen im Rampenlicht. Heiß erwartet werden unter anderem die Shows von Armani Privé, Balenciaga und Jean Paul Gaultier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.