Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.510,33
    +68,89 (+0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.444,26
    -23,84 (-1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Du hast die große Chance der Münchener Rück verpasst? Dann lerne zumindest diese 3 Dinge daraus

Ein Mann zeichnet einen aufsteigenden Chart auf ein Whiteboard
Ein Mann zeichnet einen aufsteigenden Chart auf ein Whiteboard

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) ist stark gestiegen. Seit ihren Tiefs im Sommer des Jahres 2022 nähern wir uns einer Performance von 100 %. Wer damals investierte, der freut sich über eine solide Kursperformance und eine mittlerweile wachsende Dividende.

Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer. Eine wesentliche Quintessenz war damals jedoch: Die Münchener Rück erschien fundamental sehr preiswert, überaus dividendenstark. Zudem prognostizierte das Management des DAX-Rückversicherers einen konsequent wachsenden Gewinn. Corona-Sorgen? Zins-Dilemma? Inflation? All das prägte selbstverständlich den Markt und kreierte Unsicherheit. Opportunistische Investoren griffen damals trotzdem zu.

Falls du das nicht getan hast, sind hier drei Learnings, die du mitnehmen solltest. Es stellt sicher, dass dir so große Chancen wie die Münchener Rück nicht noch ein weiteres Mal entgehen.

Münchener Rück: Die klare, große Chance

Das erste Learning ist: Die Münchener Rück war eine relativ klare günstige Dividendenaktie. Für mich ist das vielleicht sogar der wichtigste Aspekt: Als Einkommensinvestor müssen wir Chancen, wenn sie sich uns bieten, erkennen.

WERBUNG

Die Ausgangslage ist geprägt gewesen von sehr vielen Facetten, die einfach nur attraktiv gewesen sind. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 10 war im Sommer des Jahres 2022 eine ausreichende Sicherheitsmarge vorhanden. Gleichzeitig erwies sich der Markt nicht einmal als kompliziert. Damals prognostizierte das Management noch Gewinne von 2,8 bis 3,3 Mrd. Euro. Werte, die mittlerweile bei 4,0 und 4,5 Mrd. Euro im folgenden Geschäftsjahr 2023 gelegen haben. Und sogar auch weiterhin übertroffen werden können. Der Markt war damals schon von einem knappen Rückversicherungsangebot geprägt, die Inflation sollte für Zinserhöhungen sorgen. Kurzum: Alles Faktoren, die der Aktie der Münchener Rück in die Karten spielen sollten.

Solche Chancen sind wirklich selten. Wie gesagt: Es hat auch Unsicherheit gegeben. Der Markt war volatil, die Inflation drückte auf die Stimmung. Aber es ist wichtig, dass wir als Einkommensinvestoren in solchen Fällen die fundamentalen Perspektiven betrachten. Nicht die Emotionen des Marktes. Und insbesondere dann im größeren Stil investieren, wenn die Bewertung günstig und die Unsicherheit vergleichsweise hoch ist. Das schaffte die Basis für diese außerordentliche Rendite.

Verpasse die Aktie nicht ein zweites Mal

Im konkreten Fall der Münchener Rück würde ich zudem sagen: Stelle sicher, dass du die Aktie nicht ein zweites Mal verpasst. Das heißt nicht unbedingt, dass du direkt investieren solltest. Wobei ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,3 bei 3 % Dividendenrendite nicht unbedingt zu teuer ist. Ich würde eher sagen: Die Bewertung ist heute fair bis vielleicht ein kleines bisschen hoch. Aber es könnte noch eine Ausgangslage sein, um zumindest den kleinen Zeh in die Tür zu stellen.

Doch falls du lieber warten möchtest: Das funktioniert selbstverständlich auch. Ich würde jedenfalls solche Qualitätsaktien wie die Münchener Rück immer auf der Watchlist haben und weiter zukaufen, wenn die Bewertung wieder günstiger wird. Entscheidend wird dann jedoch sein, dass du Unsicherheit bei deiner Investitionsthese zulässt.

Die Aktie der Münchener Rück wird schließlich nicht fallen, weil das Management erneut die Gewinnziele übertrifft. Nein, sondern eine Korrektur wird früher oder später eintreten, weil der Markt korrigiert, sich die Aussichten leicht eintrüben oder Quartals- oder Jahreszahlen mal nicht aus ausfallen, wie die Analysten sich das im Vorfeld ausgemalt haben. Dann besteht die Chance, erneut günstig zuzugreifen. Es erfordert Geduld und selbstverständlich dann den Fokus auf das Wesentliche. Entscheidend wird sein, aus einer bereits verpassten Chance gelernt zu haben. Zumindest wenn du glaubst, dass die Unsicherheit die Investitionsthese bei der Münchener Rück nicht nachhaltig verändert.

Es ist nicht nur die Münchener Rück

Die dritte und ebenfalls wichtige Erkenntnis ist: Solche Chancen betreffen nicht nur die Münchener Rück. Als Einkommensinvestor kennst du vermutlich sehr viele Dividendenaktien, bei denen du die Qualität schätzt. Aber die dir lange Zeit immer sehr teuer vorkamen, bis es zu etwas Unsicherheit gekommen ist.

Meine Perspektive ist zum Beispiel: Ein REIT wie Realty Income ist selten mit 6 % Dividendenrendite zu haben. Derzeit sorgen die gestiegenen Zinsen für Unsicherheit. Es könnte jedoch langfristig-orientiert eine ähnliche Chance sein, wie die Münchener Rück vor einiger Zeit.

Vielleicht kennst du noch andere Aktien, bei denen du ähnlich agieren möchtest. Wichtig ist es jedoch, selektiv zu agieren. Aktien mit einem High-Yield-Profil müssen nicht immer außergewöhnlich große Chancen sein. Aber wir können in seltenen Fällen sehr günstig Qualitätsaktien kaufen. Vielleicht auch heute. Aber mit Sicherheit in den kommenden Monaten, Quartalen und Jahren. Sei bereit!

Der Artikel Du hast die große Chance der Münchener Rück verpasst? Dann lerne zumindest diese 3 Dinge daraus ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück und von Realty Income. Aktienwelt360 empfiehlt Aktien der Münchener Rück und von Realty Income.

Aktienwelt360 2024