Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.850,65
    -4.359,17 (-8,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Hannover Rück überlässt Spezialversicherung dem Mutterkonzern Talanx

·Lesedauer: 1 Min.

HANNOVER (dpa-AFX) - Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück <DE0008402215> gibt seine Beteiligung an dem Spezialversicherer HDI Global Specialty an seinen Mutterkonzern Talanx <DE000TLX1005> ab. "Die Hannover Rück unterstreicht mit dieser Vereinbarung ihre strategische Positionierung als reiner Rückversicherer", teilte das Unternehmen am Donnerstag in Hannover mit. Ab Jahresende gehört HDI Global Specialty komplett zur Talanx-Sparte HDI Global. Beide Unternehmen hatten HDI Global Specialty 2019 gestartet. Die Hannover Rück hält bisher 49,8 Prozent der Anteile.

Bei der Hannover Rück wird durch den Schritt bisher gebundenes Risikokapital frei, das sie künftig für den Ausbau ihres Kerngeschäfts nutzen kann. Dort rechnet der Vorstand weiterhin mit steigenden Preisen. Talanx verspricht sich von der Komplettübernahme mehr Eigenständigkeit bei Entscheidungen, etwa bei Fusionen und Übernahmen. HDI Global Specialty bietet Verträge unter anderem in der Vermögensschadenhaftpflicht, der Organhaftpflicht, dem Rechtsschutz, rund um Sport und Unterhaltung, Luftfahrt, Offshore-Energie und der Tierversicherung an. Zuletzt kam das Unternehmen auf ein Prämienvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.