Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 14 Minuten
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    27.656,71
    +253,89 (+0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     
  • S&P 500

    3.901,36
    +0,57 (+0,01%)
     

Habeck hat Ukraine-Reise für Wiederaufbau im Blick

BERLIN (dpa-AFX) - Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) hat eine Reise in die Ukraine zur wirtschaftlichen Unterstützung des Landes im Blick. Es sei richtig, dass Außenministerin Annalena Baerbock nun als erste fahre, dann würden andere fahren, sagte der Wirtschaftsminister am Sonntagabend im ZDF. "Ich werde auch fahren, und zwar dann vor allem, um den Wiederaufbau der Ukraine zu organisieren." In seinem Ressort gehe es um wirtschaftliche Unterstützung und die Energiesicherheit der Ukraine. Eine Wirtschaftsdelegation zusammenzustellen sei dann die Aufgabe, um einen Beitrag zur Ertüchtigung des Landes zu leisten.

Habeck verurteilte es, dass der russische Präsident Wladimir Putin den Tag des Sieges im Zweiten Weltkrieg am 9. Mai missbrauchen wolle, um seinen völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Ukraine zu rechtfertigen. "Im Grunde nimmt Putin den Russen diesen Feiertag weg. Er entwürdigt diesen Feiertag."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.