Deutsche Märkte öffnen in 48 Minuten
  • Nikkei 225

    28.709,59
    -545,96 (-1,87%)
     
  • Dow Jones 30

    35.609,34
    +152,03 (+0,43%)
     
  • BTC-EUR

    55.723,02
    +426,87 (+0,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.534,81
    +54,00 (+3,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.121,68
    -7,41 (-0,05%)
     
  • S&P 500

    4.536,19
    +16,56 (+0,37%)
     

"Habe zu hart geschossen": Ex-Leverkusener verletzt sich kurios

·Lesedauer: 1 Min.
"Habe zu hart geschossen": Ex-Leverkusener verletzt sich kurios
"Habe zu hart geschossen": Ex-Leverkusener verletzt sich kurios

Der ehemalige Leverkusener Leon Bailey hat ein schmerzhaftes Tordebüt für Aston Villa gefeiert.

Der Jamaikaner erzielte beim 3:0 (0:0)-Erfolg gegen den FC Everton in der 75. Minute mit einem wuchtigen Schuss seinen ersten Treffer für die Villans. Doch nur sieben Minuten später musste er mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden.

Baileys schmerzhaftes Tordebüt: „Habe zu hart geschossen“

„Die Verletzung kam von dem Schuss“, erklärte Bailey hinterher bei Sky Sports. „Ich habe den Ball zu hart geschossen und habe eine Verhärtung in meinem Oberschenkel gespürt. Ich glaube nicht, dass es allzu ernst ist, aber ich wollte kein Risiko eingehen.“

Der 24-Jährige war erst in der 61. Minute eingewechselt worden und hatte vor seinem eigenen Treffer auch maßgeblichen Anteil am zweiten Tor seines Teams. Seine scharf zum Tor gezogene Ecke lenkte Lucas Digne (69.) ins eigene Netz. Außerdem traf noch Matty Cash (66.) für Villa.

„Es bedeutet mir sehr viel, dass ich in den 21 Minuten so viel erreicht habe“, erklärte Bailey nach seinem bemerkenswerten Kurzeinsatz. „Meine Familie war hier und die Fans haben meinen Namen gerufen, als ich ins Spiel kam. Das ist ein unglaubliches Gefühl.“

Bailey war nach viereinhalb Jahren bei Bayer Leverkusen in diesem Sommer für 35 Millionen Euro zu Aston Villa in die Premier League gewechselt.





Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.